Unternehmen / Gesundheit 10:50 - 11.01.2017

Biotech-Aktien steigen in der Gunst der Anleger

Nach einem mageren Jahr 2016 starten die Biotech-Unternehmen auf beiden Seiten des Atlantiks mit einer bemerkenswerten Erholung in das Börsenjahr.
lesen sie mehr
zum Stichwort
Aktie
Wertpapier , das einen Anteil am Kapital einer Aktiengesellschaft verkörpert. Es sichert dem Eigentümer Mitgliedschaftsrechte (Stimm- und Wahlrecht an der Generalversammlung) und Vermögensrechte (Recht auf Anteil am Gewinn, Beteiligungsquote bei Kapitalerhöhungen oder am Liquidationsergebnis) zu.
Aufschwung
Wirtschaftliche Aufwärtsentwicklung, Hochkonjunktur. Gegenteil: Rezession .
Beteiligung
Langfristige, kapitalmässige Interessennahme an anderen Unternehmen, bei der die wirtschaftliche Einflussnahme oder ähnliche Zielsetzungen im Vordergrund stehen. Die Beteiligungen werden höchstens zum Einstandspreis bewertet.
Börse
Regelmässig stattfindender, nach feststehenden Usanzen organisierter Markt. Je nach den gehandelten Gütern spricht man z. B. von Wertpapier-, Effekten-, Devisen-, Warenbörsen oder Börsen für derivative Instrumente (Terminbörsen ).
Kurs
Börsen- oder Marktpreis von Wertpapieren , Devisen , Münzen oder Waren. Der Kurs schwankt je nach Angebot und Nachfrage.
Nasdaq
US-Börse für die Aktien von Technologieunternehmen, die nicht an der Nyse kotiert sind. Im Februar 2008 hat der Nasdaq mit der skandinavischen Gemeinschaftsbörse OMX fusioniert.
Rally
Markttendenz mit stark steigenden Kursen.
Übernahmeangebot
In der Regel über dem Marktpreis liegendes öffentliches Kaufangebot für die Aktien einer Gesellschaft mit dem Ziel, die Kontrolle zu gewinnen. Die Investoren werden als Raiders oder White Knights bezeichnet.

Biotech-Aktien überflügeln auf beiden Seiten des Atlantiks in den ersten Handelstagen 2017 die Kursentwicklung des Gesamtmarktes. In den USA legte der Nasdaq Biotech seit Anfang Januar 7,2% zu, während der S&P 500 (SP500 2367.34 0.15%) nur 1,3% gewann. In Europa schlug der EuroStoxx Biotech (+2,4%) den Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50 3304.09 -0.9%), der nur 0,6% zulegte. Auch Schweizer Biotech-Werte wie Addex, Cassiopea (SKIN 32.1 -6.55%) und Basilea (BSLN 85.9 -0.17%) gehören aktuell zu den Lieblingstiteln der Anleger, und Übernahmekandidat Actelion (ATLN 269.8 0.37%) setzt die Rally des Vorjahres fort.

Nach einem mageren 2016 starten die Biotech-Unternehmen mit einer bemerkenswerten Erholung in das Börsenjahr. Zuletzt hatte die Branche nach Jahren des Aufschwungs einen Dämpfer zu verkraften. Einerseits wurden in den USA weniger neue Medikamente zugelassen als in den Vorjahren. Andererseits verunsicherte die Debatte um zu hohe Arzneimittelpreise im Wahlkampf die Anleger. Branchenkenner hatten eine Aufholjagd der Biotech-Werte schon länger erwartet, nachdem die Kurse vieler Papiere voriges Jahr auf Tiefstwerte gesunken waren.

Als grosses Thema der Zukunft hoffen Anleger auf Durchbrüche in der Behandlung von Alzheimer und Krebs. Zunächst spielen allerdings wohl eher technische Überlegungen der Investoren eine Rolle bei der Erholung der Biotech-Titel. Ende 2016 dürften Anleger Verlustbringer verkauft haben, um, falls nach nationaler Gesetzeslage möglich, Steuern zu sparen. Nun dürften die niedrigen Kurse Anleger wieder zum Kauf animieren, wie die Analysten von Morgan Stanley (MS 45.53 -2.25%) meinen.

Auch die globale Übernahmefantasie in der Branche treibt die Kurse nach oben. So sind im Umfeld der renommierten Healthcare Conference von J.P. Morgan in San Francisco Gerüchte aufgekommen, dass der US-Konzern Gilead (GILD 69.94 0.82%) die BB-Biotech-Beteiligung Incyte übernehmen will. Konkreter ist das 5,2-Mrd.-$-Übernahmeangebot für den US-Krebsspezialisten Ariad durch Takeda aus Japan.

Meistgelesene Artikel

24.02.2017 Schweiz

Risiko Dividende

lock-status
24.02.2017 Schweiz

Leonteq tut Raiffeisen weh

lock-status