Märkte / Aktien 14:50 - 09.01.2017

Die Dogs-Strategie funktioniert

2016 hatten die besten Dividendenzahler im Swiss Leader Index die Nase vorn. «Finanz und Wirtschaft» präsentiert die Auswahl für das neue Jahr.
lesen sie mehr
zum Stichwort
Aktie
Wertpapier , das einen Anteil am Kapital einer Aktiengesellschaft verkörpert. Es sichert dem Eigentümer Mitgliedschaftsrechte (Stimm- und Wahlrecht an der Generalversammlung) und Vermögensrechte (Recht auf Anteil am Gewinn, Beteiligungsquote bei Kapitalerhöhungen oder am Liquidationsergebnis) zu.
Börse
Regelmässig stattfindender, nach feststehenden Usanzen organisierter Markt. Je nach den gehandelten Gütern spricht man z. B. von Wertpapier-, Effekten-, Devisen-, Warenbörsen oder Börsen für derivative Instrumente (Terminbörsen ).
Dividende
Der von einer Aktiengesellschaft je Aktie ausgezahlte Gewinnanteil. Die Dividende wird durch die Generalversammlung auf Antrag des Verwaltungsrats festgesetzt. Als Dividende werden auch die Auszahlungen an die Inhaber von Genuss- und Partizipationsscheinen bezeichnet.
Dividendenrendite
In Prozenten ausgedrückter Ertrag einer Aktienanlage: Die Dividendenrendite stellt die in einem Jahr ausgeschüttete Dividende in Prozenten des Kurses dar. In der Praxis ist die erwartete Dividendenrendite als Auswahlkriterium relevant, sie ist jedoch nicht gesichert.
Effekten
Vereinheitlichte und zum massenweisen Handel geeignete Wertpapiere , nicht verurkundete Rechte mit gleicher Funktion (Wertrecht) und Derivate . Effekten sind fungibel und an der Börse handelbar.
GS
Gewinnbeteiligungspapier, das keine Mitgliedschaftsrechte, sondern nur Vermögensrechte (z. B. Dividende , Anspruch auf den Bezug neuer Titel, Liquidationserlös) verleiht. Das wichtigste Beispiel sind Roche GS.
Gesamtrendite
1. Verlauf des Kurses eines Wertpapiers. 2. Meist in Prozenten ausgedrückte Wertentwicklung eines Portefeuilles inklusive Ausschüttungen (reinvestiert). 3. Anlagepolitische Leistung der Leitung eines Anlagefonds, einer Beteiligungsgesellschaft, eines Hedge Fund oder einer Pensionskasse mit Blick auf das Anlageziel.
Klumpenrisiko
Ausfallrisiko, das die Tragfähigkeit einer Bank übersteigt. Dazu zählen die übermässige Kreditgewährung an einen einzelnen Bankkunden (Aktivklumpenrisiko) oder die Gefahr eines massiven Liquiditätsabflusses durch die Verlagerung von vielen Kleingläubigern zu wenigen, institutionellen Investoren (Passivklumpenrisiko).
Kurs
Börsen- oder Marktpreis von Wertpapieren , Devisen , Münzen oder Waren. Der Kurs schwankt je nach Angebot und Nachfrage.
Performance
1. Verlauf des Kurses eines Wertpapiers. 2. Meist in Prozenten ausgedrückte Wertentwicklung eines Portefeuilles inklusive Ausschüttungen (reinvestiert). 3. Anlagepolitische Leistung der Leitung eines Anlagefonds, einer Beteiligungsgesellschaft, eines Hedge Fund oder einer Pensionskasse mit Blick auf das Anlageziel.
SLI
Umfasst dreissig Werte, von denen die vier gewichtigsten mit 9% gekappt werden. Alle übrigen Mitglieder werden auf 4,5% begrenzt. Ausser den zwanzig Werten des SMI gehören die zehn grössten Titel des SMIM dazu. Der SLI wird als Preisindex und als Performanceindex berechnet.
Swiss Leader Index
Umfasst dreissig Werte, von denen die vier gewichtigsten mit 9% gekappt werden. Alle übrigen Mitglieder werden auf 4,5% begrenzt. Ausser den zwanzig Werten des SMI gehören die zehn grössten Titel des SMIM dazu. Der SLI wird als Preisindex und als Performanceindex berechnet.
Wertpapier
Urkunde, mit der ein Recht derart verknüpft ist, dass es ohne die Urkunde weder geltend gemacht noch auf andere übertragen werden kann. Zu den Wertpapieren zählen Aktien , Obligationen , Partizipations- und Genussscheine , Anteile von Anlagefonds , Warrants und strukturierte Produkte .

Wer an der Börse erfolgreich sein will, muss oft gegen den Strom schwimmen – und in vermeintlich unattraktive Titel investieren. Das ist die Idee hinter der als Dogs of the Dow bekannten Strategie, die Anlegern in der Schweiz und in den USA 2016 Freude bereitet hat. Das Vorgehen ist simpel: Anfang Jahr werden die zehn Aktien des Dow Jones Industrial mit der höchsten Dividendenrendite gekauft. Sie werden für zwölf Monate im Depot gehalten. Mit dem Beginn eines neuen Jahres werden erneut die besten Dividendentitel selektiert. Ursprünglich auf den Dow angewendet, lässt sich der Ansatz auch auf andere Indizes übertragen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Meistgelesene Artikel

20.01.17Makro

Diese Länder sind günstig

lock-status
19.01.17Markttechnik

SMI: Korrektur verläuft vorhersehbar

20.01.17Makro

Der heimliche Financier der Trump- Rebellion

20.01.17Markttechnik

SMI: Neue Schwächesignale

20.01.17Blogs

Die Trump-Rally stockt