Unternehmen / Technologie 14:40 - 01.07.13

Renaissance der US-Industrie

Christoph Gisiger, Rochester
Die Industriestadt Rochester ist ein Beispiel für die Wiederbelebung der USA als Produktionsstandort. Er profitiert von einer hohen Produktivität und niedrigen Energiekosten.
lesen sie mehr
zum Stichwort
Arbeitslosenquote
Prozentualer Anteil der arbeitswilligen Personen ohne Stelle, gemessen als Verhältnis zwischen den Arbeitslosen und der Erwerbsbevölkerung.
Auftragsbuch
Zusammenstellung aller zu einem Zeitpunkt vorliegenden Kauf- und Verkaufsaufträge für einen bestimmten Titel. Der Händler kann an der Börse den Börsenauftrag so ins Auftragsbuch eingeben, dass nur ein Teil für Dritte sichtbar wird. Sobald dieser Teil ausgeführt ist, wird ein weiterer Teil offengelegt.
Börse
Regelmässig stattfindender, nach feststehenden Usanzen organisierter Markt. Je nach den gehandelten Gütern spricht man z. B. von Wertpapier-, Effekten-, Devisen-, Warenbörsen oder Börsen für derivative Instrumente (Terminbörsen ).
Cap
Kurs eines Basiswerts oder ein Zins, den zu erreichen oft darüber entscheidet, ob der Basiswert geliefert oder ein Barbetrag gezahlt wird.
Konjunktur
Oft synonym verwendet für die Lage der Gesamtwirtschaft. Die Forschung betont den zyklischen Verlauf des Wirtschaftswachstums (Aufschwung , Hochkonjunktur, Abschwung, Rezession , Depression). Im Englischen wird deshalb auch von Business Cycle gesprochen.
QE
Früher verpönte unkonventionelle geldpolitische Massnahme. Statt über Zinssenkungen die Finanzierungsbedingungen zu lockern, wird die Geldmenge direkt ausgeweitet, indem Wertschriften oder Devisen angekauft werden, ohne paralell dazu eine Sterilisierung durchzuführen. Im schlimmsten Fall erwerben Notenbanken direkt die Schuldbriefe der Regierung und fördern damit eine zügellose Schuldenpolitik des Staates (Schuldenmonetisierung).
Rezession
Phase im Konjunkturzyklus . Rückläufiges Wachstum des BIP während mindestens zwei Quartalen.

Die amerikanische Industrie ist auf dem Weg zu einem überraschenden Comeback. Nach Jahrzehnten des Niedergangs gewinnt der Werkstandort USA wieder zusehends an Attraktivität. Aufbruchstimmung herrscht auch in Rochester, dem Heimatort von Eastman Kodak. Nach dem tiefen Fall des Fotogiganten hat sich die traditionsreiche Industriestadt im Südwesten des Bundesstaats New York neu erfunden und profitiert vom reichen Fundus an technischem Know-how.

«Die Konjunktur kommt zurück, und Rochester wird in der optischen Industrie eine zentrale Rolle spielen. Die Einsicht wächst, dass die amerikanische Wirtschaft nicht allein auf dem Dienstleistungssektor basieren kann», sagt Andrew Kulawiec, Chef von QED Technologies.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Meistgelesene Artikel

17.04.14Gesundheit

Actelion hat es eilig mit Opsumit

lock-status
 
17.04.14Kommentare

Das Ende der Geldplanwirtschaft

 
17.04.14Gesundheit

Deutlich weniger Gewinn für BB Biotech

 
16.04.14Finanz

Es hapert bei Credit Suisse

lock-status
 
17.04.14Makro

Yellen schlägt milden Ton an