Unternehmen / Immobilien 16:00 - 16.11.2016

Varia US Properties startet im Dezember an der SIX

Die Gesellschaft bietet dem Schweizer Anleger eine Alternative zu herkömmlichen Investments im Immobiliensektor. Zu beachten ist das Dollarrisiko.
NEU Per E-Mail-Abo Unternehmen folgen*
lesen sie mehr
zum Stichwort
Aktie
Wertpapier , das einen Anteil am Kapital einer Aktiengesellschaft verkörpert. Es sichert dem Eigentümer Mitgliedschaftsrechte (Stimm- und Wahlrecht an der Generalversammlung) und Vermögensrechte (Recht auf Anteil am Gewinn, Beteiligungsquote bei Kapitalerhöhungen oder am Liquidationsergebnis) zu.
Aktionär
Teilhaber einer AG bzw. Inhaber einer Aktie oder einer Mehrzahl von Aktien.
Aufwertung
Bewirkt einen grösseren Aussenwert der Währung, was Exporte verteuert und Importe vergünstigt.
Börse
Regelmässig stattfindender, nach feststehenden Usanzen organisierter Markt. Je nach den gehandelten Gütern spricht man z. B. von Wertpapier-, Effekten-, Devisen-, Warenbörsen oder Börsen für derivative Instrumente (Terminbörsen ).
Börsengang
Öffnung einer privaten Aktiengesellschaft, deren Aktienkapital bisher ausschliesslich im Eigentum eines beschränkten Personenkreises lag, zur Publikumsgesellschaft durch die Ausgabe und die Kotierung von Aktien. Auch Initial Public Offering (IPO) genannt. Gegenteil: Going Private .
Cashflow
Ordentlich erwirtschafteter Mittelzufluss aus der betrieblichen Tätigkeit eines Unternehmens. Ausserordentliche Aufwendungen und Erträge sollten aus der Berechnung des Cashflows ausgeklammert werden, ebenso extreme Veränderungen bei der Bildung oder der Auflösung stiller Reserven .
Dividende
Der von einer Aktiengesellschaft je Aktie ausgezahlte Gewinnanteil. Die Dividende wird durch die Generalversammlung auf Antrag des Verwaltungsrats festgesetzt. Als Dividende werden auch die Auszahlungen an die Inhaber von Genuss- und Partizipationsscheinen bezeichnet.
Emission
Ausgabe von Wertpapieren zwecks Beschaffung von Fremd- oder Eigenmitteln am Kapitalmarkt .
Emissionspreis
Bei Ausgabe neuer Wertpapiere der erste, vom Emittenten festgelegte ausserbörsliche Kaufpreis. Der Emissionspreis wird auch als Emissionskurs bezeichnet.
Kapitalerhöhung
Kapitalbeschaffung der Aktiengesellschaft durch Erhöhung des Aktienkapitals . Zu unterscheiden sind ordentliche, bedingte und genehmigte Kapitalerhöhung.
Mehrzuteilungsoption
Vereinbarung im Emissionsgeschäft , wonach der Federführer innerhalb einer bestimmten Periode berechtigt ist, seine Short-Position über die Ausübung des Greenshoe einzudecken. Der Federführer wird den Greenshoe dann ausüben (also zusätzliche neue Titel zuteilen), wenn sich die Emission über pari entwickelt. Andernfalls deckt er seine Short-Position kursunterstützend am Markt.
Namenaktie
Aktie , die auf den Namen lautet und deren Eigentümer im Aktienregister der betreffenden Gesellschaft eingetragen ist (vgl. Inhaberaktie ).
SIX
1995 aus dem Zusammenschluss der Börsen Genf, Basel und Zürich entstandener Schweizer Markt. Seit August 1996 werden sämtliche Wertpapiere elektronisch gehandelt. Das System zeichnet sich aus durch eine Vollintegration der Börsenprozesse, vom Börsenauftrag bis zur Abwicklung . Anfang 2008 Fusion mit SIS und Telekurs zur SIX Group .
Verwaltungsrat
Überwacht und lenkt (über die Strategiefestlegung) für die Gesamtheit der Aktionäre die Geschäftsleitung eines Unternehmens. Die VR-Mitglieder einer AG schweizerischen Rechts müssen in der Regel mehrheitlich das Schweizer Bürgerrecht besitzen und in der Schweiz wohnhaft sein. Der VR besteht aus exekutiven (unternehmensinternen) und nicht exekutiven (externen) Mitgliedern. Immer mehr setzt sich im Rahmen einer guten Corporate Governance die Praxis durch, dass ein bedeutender Teil der VR in keiner geschäftlichen Beziehung zum Unternehmen stehen darf. Der VR wird von der GV gewählt.
Zeichnung
Durch die Zeichnung einer bestimmten Anzahl von Wertpapieren verpflichtet sich der Anleger, im Falle der definitiven Zuteilung Titel der Emission gemäss den Bedingungen des Prospekts zu übernehmen und zu bezahlen (vgl. Liberierung ).
Zeichnungsfrist
Periode, während deren Kaufinteressenten ein Wertpapier im Primärmarkt zu Marktpreisen kaufen können. Nach Ablauf der Zeichnungsfrist wird der Börsenhandel aufgenommen.

Die Immobiliengesellschaft Varia US Properties bringt ihre Aktien zu 35 Fr. an die Börse. Mit dem Erlös von netto 118 Mio. Fr. will das Unternehmen ihr Portfolio an Mietwohnungen in den USA erweitern. Die Aktien sollen voraussichtlich am 8. Dezember zum ersten Mal an der SIX gehandelt werden.

Der Börsengang umfasst bis zu 3,56 Mio. neu auszugebende Namenaktien bestehend aus bis zu 3,10 Mio. Anteilen aus einer ordentlichen Kapitalerhöhung sowie bis zu 464’562 Aktien aus einer Mehrzuteilungsoption. Zusammen mit den bestehenden Aktien wird Varia bis zu 6,65 Mio. Aktien ausgegeben haben, rund doppelt so viel wie jetzt. Auf der Basis des Emissionspreises von 35 Fr. errechnet sich eine Kapitalisierung von 217 bis 233 Mio. Fr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Mehr zum Thema