Der nächste Morgen-Report ist in Bearbeitung

Das Wichtigste zum Börsenstart 07:30 - 17.02.17

Der FuW-Morgen-Report

Morgen-Report abonnieren

  

Overnight

Die amerikanischen Börsen legten gestern eine Verschnaufpause ein. Der Dow Jones Industrial schloss kaum verändert auf 20’619,77. Der S&P 500 verlor 0,1% auf 2347,22, der Nasdaq Composite büsste ebenfalls 0,1% auf 5814,9 ein.

Unter den Einzelwerten zogen die Aktien des Netzwerkspezialisten Cisco nach am Vorabend vorgelegten Geschäftszahlen rund 2% an und waren damit der Gewinner im Dow. Die Valoren des Elektroautoherstellers Tesla gaben nach einem negativen Analystenkommentar 4% nach. Kraft Heinz büssten nach Zahlen vom Mittwochabend mehr als 4% ein.

Klares Schlusslicht im Nasdaq 100 (Nasdaq 100 5324.721 0.45%) waren die Aktien von TripAdvisor (–11%): Die Touristik-Website hatte mit ihrem Gewinn im vierten Quartal die Markterwartung verfehlt.

In Asien ist das Kurstableau tiefrot gefärbt. In Tokio verlor der Nikkei 0,6%. Im gleichen Ausmass gab der Hang Seng Index in Hongkong nach. Der Shanghai Composite verlor 0,5%.

Im Fokus stehen die Valoren von Samsung Electronics. Der amtierende Chef der Samsung-Gruppe, Jay Y. Lee, ist im Zusammenhang mit dem Korruptionsskandal um Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye verhaftet worden. Die Aktien des Apple-Rivalen fielen 0,8%.

News Vorbörse Schweiz

Cembra: Der Konsumkreditfinanzierer Cembra Money Bank (CMBN 78.95 0.38%) übernimmt den Westschweizer Rechnungsfinanzierer Swissbilling zu einem Kaufpreis von unter 10 Mio. Fr. Mit der Übernahme erweitert die Bank ihr Angebot an Finanzierungslösungen.

BB Biotech: Die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech (BION 57.6 0.09%) legt den Geschäftsbericht vor und bestätigt für 2016 einen Verlust von 802 Mio. Fr. Die Dividende wird auf 2.75 je Aktie veranschlagt, entsprechend einer Rendite von 5%.

Axpo: Der Stromkonzern Axpo verkleinert und entpolitisiert den Verwaltungsrat und schlägt vier neue Mitglieder zur Wahl vor: Dorothée Deuring, Hanspeter Fässler, Peter Kreuzberg und Roger Wüthrich-Hasenböhler. Sie ersetzen Regierungsrätin Carmen Walker Späh, Regierungsräte Stephan Attiger und Markus Kägi sowie Ueli Betschart, Reto Dubach, Andreas Frank, Peter Reinhard und Ernst Werthmüller.

Valartis: Die frühere Valartis Bank (Liechtenstein) ändert den Namen in Bendura Bank. Die ehemalige Tochter der Valartis-Gruppe war 2016 für 94 Mio. Fr. an die chinesische Citychamp Watch & Jewellery verkauft worden.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Ausblick Unternehmen

Die Berichtssaison gewinnt gegen Ende der kommenden Woche wieder an Fahrt. Am Montag informiert lediglich die Biotech-Gesellschaft Basilea über den Geschäftsverlauf 2016.

Am Dienstag folgen Bank Linth und Thurgauer KB, ebenso Walter Meier. Das Klimatechnikunternehmen hatte für die erste Jahreshälfte sinkende Einnahmen gemeldet. Bei der Vorlage der Semesterzahlen im August zeigte es sich aber zuversichtlich, den Gewinn im Gesamtjahr zu erhöhen.

Aus den Reihen der Blue Chips präsentiert Swiss Re am Donnerstag Zahlen für 2016. Am Investorentag Anfang Dezember hatte der Rückversicherer seine Finanzziele bestätigt. Ein dickes Kapitalpolster erlaubt es, grosszügig mit den Aktionären zu sein.

Ebenso am Donnerstag veröffentlichen der IT-Grosshändler und Logistiker Also, die Basler KB, der Fleischverarbeiter Bell, die Cembra Money Bank und der Baukonzern Implenia Geschäftszahlen.

Der in London kotierte, aber in der Schweiz domizilierte Rohstoff- und Minenkonzern Glencore gibt am Donnerstag das Jahresergebnis bekannt. Anfang Februar hatte er unter anderem rückläufige Produktionsdaten für Kohle (Kohle 83.45 0.12%) und Kupfer gemeldet.

Zahlen für das Jahr 2016 kommen am Freitag noch vom Baustoffhersteller Sika, von der BLKB, der Biotech-Gesellschaft Cassiopea und der Industriegruppe CPH.