Das Wichtigste zum Börsenstart 07:30 - 01.07.16

Der FuW-Morgen-Report

Morgen-Report abonnieren

  

Overnight

USA

Die Losung heisst wieder «Risk on». Der Dow Jones Industrial stieg am Donnerstag in New York um gut 1,3% auf 17’929,99. Der S&P 500 legte 1,4% auf 2098,86 zu. Der Nasdaq Composite Index gewann 1,3% auf 4842,67.

Damit haben die US-Indizes den Einbruch nach der Brexit-Abstimmung in Grossbritannien schon fast aufgeholt.

Kurstreibend wirkte eine Meldung der Agentur Bloomberg, wonach die EZB eine Lockerung ihrer Regeln für Anleihenkäufe erwäge. Damit wolle sie sicherstellen, dass ihr genügend Anleihen für ihr Quantitative-Easing-Programm zur Verfügung stünden. Die Bloomberg-Meldung bezog sich auf «informierte Kreise».

Die grössten Gewinner im Dow waren am Donnerstag General Electric (+3%) und Intel (+2,7%). Banken wie J.P. Morgan Chase und Goldman Sachs waren ebenfalls gesucht, nachdem bekannt geworden war, dass sie den Stresstest der US-Notenbank bestanden haben.

Der Nahrungsmittelriese Mondelez hat ein Kaufangebot für den Schokoladenhersteller Hershey lanciert. Hershey hat die Offerte von 107 $ je Aktie jedoch abgelehnt (lesen Sie hier mehr). Die Mondelez-Titel gewannen 6%, Hershey legten 21% zu.

Die Aktien des Elektroautoherstellers Tesla büssten nachbörslich knapp 3% ein, nachdem bekannt geworden war, dass in Florida ein vierzigjähriger Fahrer im Autopilotmodus mit seinem Tesla tödlich verunglückt ist.

Asien

Die Aktienmärkte in Asien handeln am Freitag alle mit zum Teil kräftigen Gewinnen. In Tokio gewinnt der Nikkei 225 rund 0,6%. In Hongkong avanciert der Hang Seng knapp 1,8%, und in Seoul steht der Kospi mit rund 1,2% im Plus.

News Vorbörse Schweiz

Temenos: Der Bankensoftwarehersteller Temenos (TEMN 50 3.09%) hat einen Auftrag von der britischen Standard Chartered (STAN 581.8 3.74%) Bank erhalten. Die Bank habe sich für die Wealth-Management-Plattformlösung WealthSuite entschieden. Die Bank erhofft sich durch den Einsatz der Software signifikante Kosteneinsparungen auf Software- und Wartungsseite. Finanzielle Details werden nicht genannt.

Kuoni: Dem von EQT übernommenen Reisedienstleister Kuoni (KUNN 367.5 0.07%) ist über die Hälfte der ausstehenden Anleihe zum Rückkauf angeboten worden. Aktionäre dienten Anleihen mit einem Nennwert von 125,71 Mio. Fr. an, die gesamte Anleihe mit Laufzeit bis 2019 beläuft sich auf 200 Mio. Die nun angedienten Anleihen werden mit Valuta 29. August 2016 ausgezahlt.

Intershop: Das Immobilienunternehmen Intershop (ISN 453 0.89%) gibt sein Auslandengagement auf. Die 2013 erworbene Beteiligung an der Corestate Capital wurde rückwirkend auf Anfang 2016 an deren Mehrheitsaktionär Ralph Winter veräussert. Der Anteil von Intershop lag bei 28%. Der Verkauf der Beteiligung führe im konsolidierten Halbjahresabschluss 2016 zu einem Vorsteuergewinn von «gut» 7,5 Mio. Fr. (Lesen Sie hier mehr.)

Lonza: Der Pharmazulieferer Lonza (LONN 166.3 3.16%) verstärkt sich in Bereich der Zellforschung und übernimmt die US-amerikanische Triangle Research Labs (TRL) von der PBM Capital Group. Das Unternehmen mit Sitz in North Carolina stellt Hepatozyten (Leberzellen) her, die zur In-vitro-Beurteilung von Stoffwechselfunktionen genutzt werden. Finanzielle Details der Transaktion werden nicht genannt.

Valartis: Die Valartis-Gruppe rechnet mit dem Vollzug der Verkaufstransaktion der Valartis Bank (Liechtenstein) im dritten Quartal. Die Käuferin, die Citychamp Watch & Jewellery Group aus Hongkong, habe gemeldet, dass der formale Genehmigungsprozess in Hongkong länger als üblich dauert. Die Valartis Finance Holding in Liechtenstein ist die dortige Finanzholding der Valartis Group (VLRT 7 0%) und hält 70% des Kapitals der Valartis Bank (Liechtenstein).

Crealogix: Der Software- und IT-Dienstleister Crealogix (CLXN 93.5 -1.06%) geht mit Entersekt eine strategische Partnerschaft ein. Das Unternehmen ist ein Anbieter von moderner Authentifizierungssoftware für Transaktionen sowie von Sicherheitssoftware für mobile Apps. Finanzielle Details wurden nicht genannt.

Repower: Der Bündner Energiekonzern Repower (Repower 0 0%) verkauft seine Tochtergesellschaft Connecta an ihre Geschäftsleitung. Im Zuge dieses Management Buyout werden Geschäftsführer Peter Caviezel und Walter Albin, Leiter Technik, gemeinsam mit ihrem langjährigen Partner Beat Huwyler Connecta per 30. Juni übernehmen.

Datacolor: Bei Datacolor (DCN 549 -0.27%) verlässt Finanzchef Mark Leuchtmann das Unternehmen. Er habe sich entschieden, das Unternehmen per Ende Dezember 2016 zu verlassen, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

SMI-Markttechnik: Rückkehr zur Normalität

smi-1 (3) S

Der Brexit-Crash ist komplett aufgeholt, sodass der Markt nun wieder seinem davor etablierten Trend folgen kann. Doch dieser führt leider nicht nach oben. Lesen Sie hier mehr dazu.

Ausblick Unternehmen

Nächste Woche stehen nur wenige Termine von Unternehmen aus der Schweiz auf der Agenda.

Der Kakao- und Schokoladehersteller Barry Callebaut wird am Donnerstag Umsatzzahlen zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 publizieren. Sowohl das Mengenwachstum als auch die Umsatzzunahme dürften höher ausfallen als im Vorquartal, wobei die Gourmet-Sparte im Vordergrund steht. Gleichentags gibt Hypo Lenzburg Auskunft über den Geschäftsverlauf im ersten Semester.

Der Bergbahnbetreiber Titlis-Bahnen berichtet am Freitag über den Geschäftsgang im ersten Halbjahr (November bis April). Das Wintergeschäft wird nicht brillant ausgefallen sein, für das Ausflugsgeschäft mit den Touristen aus Asien war das Unternehmen Anfang Jahr zuversichtlich.