Unternehmen / Technologie

1,1 Bio. $ suchen Verwendung

Grosse Mengen Cash treiben die Konsolidierung im Hardware-Sektor voran. Auch in der Schweiz gibt es Übernahmekandidaten.

Keine zwei Jahre ist es her, seit der Softwaregigant Microsoft 7,2 Mrd. $ für den Kauf der Mobile-Sparte von Nokia hinlegte. Dann im Juli die Nachricht, Microsoft plane den Geschäftsbereich für 7,6 Mrd. $ komplett abzuschreiben – ein Riesenflop, doch im Technologiesektor keine Ausnahme. Die Autoren einer UBS-Studie zu Fusionen und Übernahmen (Mergers and Acquisitions, M&A) im Technologiesektor kommen gar zum Schluss, gescheiterte Übernahmen seien eher die Regel. Doch von historischen Fakten lassen sich Unternehmenschefs derzeit nicht ablenken. Gemäss der Studie steht der Markt am Anfang eines mehrjährigen Zyklus. Für 2015 sei von einer starken  Zunahme der globalen M&A-Aktivität um etwa einen Fünftel auszugehen. Europa sehen die Autoren im Zentrum des Konsolidierungstrends. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?