Unternehmen / Schweiz

5G und Huawei stehen in Barcelona im Zentrum des Interesses

Am Mobile World Congress trifft sich die Mobilfunkbranche. Der Ausbau der 5G-Netze ist zentrales Thema, die Gewinner sind noch nicht bestimmt.

Die 5G-Mobilfunktechnologie wird nicht nur am Mobile World Congress (MWC), der am Montag in Barcelona startet, die Aufmerksamkeit der Telecombranche auf sich ziehen. Dank Donald Trump hat die Technologie definitiv auch einen Platz auf der globalen politischen Agenda gefunden: «Ich will so schnell wie möglich 5G-, sogar 6G-Technologie in den USA», tweetete der US-Präsident am Donnerstag. Sonst würden die US-Unternehmen ins Hintertreffen geraten, glaubt er zu wissen.

Auch in der Schweiz ist 5G ein heisses Thema. Nachdem im Januar Swisscom, Sunrise und Salt in einer Auktion 5G-Frequenzen ersteigert haben und im März die entsprechenden Konzessionen erteilt werden, ist der 5G-Wettlauf auch hierzulande lanciert. Sunrise ist diese Woche vorgeprescht. Die Nummer zwei gab bekannt, per Ende März 150 Städte und Orte, die keinen Glasfaseranschluss haben, mit 5G erschliessen zu wollen und ihnen «Glasfaser durch die Luft» zu bieten.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare