Märkte / Emerging Markets

«Länder mit Reformen sind klar im Vorteil»

Malek Bou-Diab, leitender Portfoliomanager des Bellevue-Fonds African Opportunities, über die wirtschaftlichen Konsequenzen der Covid-19-Pandemie in Afrika.

Herr Bou-Diab, warum hat die Covid-19-Pandemie Afrika bisher grösstenteils verschont?
In Afrika kam das Virus spät an. Vor allem über Einheimische, die von Auslandreisen zurückkehrten. Einige Regierungen haben dann sofort mit strengen Lockdown-Verordnungen reagiert, um die Ausbreitung im Keim zu ersticken. Doch nicht alle Massnahmen, die in unserem Teil der Welt funktionieren, sind auch geeignet für die Länder dort. Am Anfang haben die Massnahmen zwar geholfen und vieles verzögert. Aber nun können die Ausgangssperren nicht mehr aufrechterhalten werden. Viele Menschen in Afrika haben keine Ersparnisse und müssen wieder arbeiten. Die Massnahmen mussten gelockert werden. Nun steigen die Fallzahlen wieder.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare