Unternehmen / Konsum

AB InBev sucht neue Kraft

Der Schuldenberg des Bierriesen drückt. Über CEO-Wechsel wird spekuliert.

Der weltgrösste Bierbrauer Anheuser-Busch InBev (AB InBev) steht vor einer Zäsur. Nach sechzehn Jahren an der Spitze soll CEO Carlos Brito abgelöst werden. Die Suche nach einem Nachfolger des Brasilianers sei eingeleitet worden, schreibt die «Financial Times».

Dabei könnte der Getränkeriese – seine wichtigsten Marken sind Stella Artois, Budweiser, Corona – mit einer Tradition brechen, werden doch auch externe Kandidaturen geprüft. Bisher rekrutierte er neue Führungskräfte meist intern, zuletzt im Februar, als Fernando Tennenbaum, verantwortlich für die Finanzen in der brasilianischen Geschäftseinheit, zum Finanzchef des Konzerns aufstieg.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare