Unternehmen / Gesundheit

AC-Immune-CEO: «Nach 25 Jahren ist es uns nun geglückt»

AC Immune hat mit einem Alzheimer-Impfstoff einen Durchbruch vermeldet. CEO Andrea Pfeifer erklärt, wie es weitergeht und was weitere Erfolge bedeuten könnten.

Das Waadtländer Biotech-Unternehmen AC Immune und Partner Johnson & Johnson haben am Donnerstag verheissungsvolle Zwischenergebnisse aus einer Phase-Ib/IIa-Studie veröffentlicht. Ein Impfstoff gegen das Pathogen Tau, ein Eiweiss, das sich im Gehirn vieler Alzheimerpatienten ablagert, hat bei den Testpersonen ausnahmslos eine gute Immunantwort ausgelöst. Sie hatten die kleinste und die mittlere Dosis erhalten.

Eine weitere Gruppe von Patienten, bei denen die neurodegenerative Krankheit in frühem Stadium nachgewiesen ist, werden eine noch höhere Dosis erhalten. Diese Resultate sollen im vierten Quartal vorliegen. Bereits für das zweite Quartal werden Daten aus einer alternativen Formulierung des Impfstoffs erwartet. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare