Unternehmen / Ausland

Actavis will Botox-Hersteller Allergan übernehmen

Nun ist es offiziell: Der US-Pharmakonzern Actavis bietet für den Botox-Hersteller Allergan 66 Mrd. $.

(Reuters) Der Pharmakonzern Actavis will für rund 66 Mrd. $ den kalifornischen Botox-Hersteller Allergan schlucken. Die Führungspitzen beider Konzerne verständigten sich auf eine entsprechende Vereinbarung, wie Actavis und Allergan am Montag erklärten. Damit bestätigten sie Informationen der Nachrichtenagentur Reuters. Durch den Zusammenschluss soll ein Pharmakonzern mit einem Jahresumsatz von rund 23 Mrd. $ entstehen, der künftig zu den weltweit zehn grössten der Branche zählt. Actavis bietet den Allergan-Aktionären 129.22 Dollar in bar sowie 0,3683 Actavis-Aktien je Allergan-Anteilsschein.

Ausgehend vom Schlusskurs der Actavis-Aktie an der Börse vom Freitag entspricht dies einer Offerte in Höhe von 219 $ je Allergan-Aktie. Mit der Offerte übertrumpft Actavis das bisherige Übernahmeangebot des kanadischen Rivalen Valeant. Die Kanadier hatten zuletzt 54 Mrd. $ geboten.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?