Unternehmen / Schweiz 10:08 - 20.04.2017

Actelion dürfte bald aus dem SMI fallen

Werden Johnson & Johnson bei dem am Freitag auslaufenden Kaufangebot mehr als 80% der Actelion-Aktien angedient, fallen diese bereits per Ende April aus dem SMI.
NEU Per E-Mail-Abo Unternehmen folgen*
lesen sie mehr
zum Stichwort
Aktie
Wertpapier , das einen Anteil am Kapital einer Aktiengesellschaft verkörpert. Es sichert dem Eigentümer Mitgliedschaftsrechte (Stimm- und Wahlrecht an der Generalversammlung) und Vermögensrechte (Recht auf Anteil am Gewinn, Beteiligungsquote bei Kapitalerhöhungen oder am Liquidationsergebnis) zu.
Börse
Regelmässig stattfindender, nach feststehenden Usanzen organisierter Markt. Je nach den gehandelten Gütern spricht man z. B. von Wertpapier-, Effekten-, Devisen-, Warenbörsen oder Börsen für derivative Instrumente (Terminbörsen ).
Kapitalerhöhung
Kapitalbeschaffung der Aktiengesellschaft durch Erhöhung des Aktienkapitals . Zu unterscheiden sind ordentliche, bedingte und genehmigte Kapitalerhöhung.
Liquidität
1. Fähigkeit eines Unternehmens zur fristgerechten Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen. Als Liquiditätskennzahlen gebräuchlich sind die Cash Ratio, die in Prozenten ausdrückt, wie viel des kurzfristigen Fremdkapitals durch liquide Mittel gedeckt ist, die Quick Ratio, die zeigt, wie viel des kurzfristigen Fremdkapitals durch liquide Mittel und Forderungen gedeckt ist, und die Current Ratio. Letztere setzt alle Aktiven des Umlaufvermögens ins Verhältnis zum kurzfristigen Fremdkapital. 2. Hohe Marktgängigkeit eines Wertpapiers, die auf der Vielzahl der im Umlauf befindlichen Titel und einer engen Geld-Brief-Spanne gründet.
Performance
1. Verlauf des Kurses eines Wertpapiers. 2. Meist in Prozenten ausgedrückte Wertentwicklung eines Portefeuilles inklusive Ausschüttungen (reinvestiert). 3. Anlagepolitische Leistung der Leitung eines Anlagefonds, einer Beteiligungsgesellschaft, eines Hedge Fund oder einer Pensionskasse mit Blick auf das Anlageziel.
SIX
1995 aus dem Zusammenschluss der Börsen Genf, Basel und Zürich entstandener Schweizer Markt. Seit August 1996 werden sämtliche Wertpapiere elektronisch gehandelt. Das System zeichnet sich aus durch eine Vollintegration der Börsenprozesse, vom Börsenauftrag bis zur Abwicklung . Anfang 2008 Fusion mit SIS und Telekurs zur SIX Group .
SIX Swiss Exchange
1995 aus dem Zusammenschluss der Börsen Genf, Basel und Zürich entstandener Schweizer Markt. Seit August 1996 werden sämtliche Wertpapiere elektronisch gehandelt. Das System zeichnet sich aus durch eine Vollintegration der Börsenprozesse, vom Börsenauftrag bis zur Abwicklung . Anfang 2008 Fusion mit SIS und Telekurs zur SIX Group .
SMI
Wird nach dem Streubesitz der zwanzig bedeutendsten kotierten Schweizer Unternehmen berechnet. Der SMI ist nicht dividendenkorrigiert, ist also ein Preisindex .
SPI
Deckt nahezu sämtliche an der SIX kotierten Unternehmen ab. Der Index ist dividendenkorrigiert und somit ein Performanceindex .
Streubesitz
Entspricht dem Anteil des Börsenwerts, der an der Börse gehandelt wird. Als nicht flottant gelten Titel, die nicht kotiert sind, und solche, die von den Aktionären aus besonderen Motiven langfristig gehalten werden. Beteiligungen über 5% werden in der Regel nicht dem Streubesitz zugerechnet. Gewichtungskriterium in der Aktienindexberechnung .
Swiss Market Index
Wird nach dem Streubesitz der zwanzig bedeutendsten kotierten Schweizer Unternehmen berechnet. Der SMI ist nicht dividendenkorrigiert, ist also ein Preisindex .
Swiss Performance Index
Deckt nahezu sämtliche an der SIX kotierten Unternehmen ab. Der Index ist dividendenkorrigiert und somit ein Performanceindex .

(AWP/FH) Die Titel des Pharmaunternehmens Actelion könnten bereits Ende April aus den Börsen-Indizes Swiss Market Index (SMI) und Swiss Performance Index (SPI) herausfallen. Werden der übernahmewilligen Johnson & Johnson bei dem am Freitag auslaufenden Kaufangebot mehr als 80% der Aktien angedient, so fallen die Actelion-Titel fünf Tage später aus den Indizes, teilt die SIX Swiss Exchange am Donnerstag mit.

In Bälde dürfte auch bekannt werden, welche Titel an Stelle der Actelion-Aktien in die Indizes nachrücken werden: Die SIX stellt in der Mitteilung weitere Informationen bezüglich der Auswirkungen auf die Indizes nach dem Ende des Actelion-Kaufangebots in Aussicht.

Wird der durchschnittliche Marktwert des Streubesitzes zwischen April 2016 und März 2017 als Massstab genommen, sind Sika, Partners Group und Lonza die heissesten Anwärter. Lonzas Wert wird deutlich steigen, sobald die geplante Kapitalerhöhung über die Bühne gegangen ist. Wird auch die Liquidität berücksichtigt, ist ohnehin Lonza klarer Favorit für das Nachrücken in den Index-Olymp.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

28.04.2017 Makro

Trumps magere Bilanz

28.04.2017 Praktikus

Der Praktikus vom 29. April 2017

lock-status
28.04.2017 Meinungen

Ernüchterung im Weissen Haus