Unternehmen / Gesundheit

Addex will an den Nasdaq

Das Biotech-Unternehmen hat einen Antrag bei der US-Börsenaufsicht für ein Listing seiner Aktien eingereicht.

(AWP) Das Biotechunternehme Addex (ADXN 1.145 2.23%) zieht es an die US-Börse Nasdaq. Man habe bei der US-Börsenaufsicht SEC einen Antrag zur Notierung von American Depositary Shares (ADS) eingereicht, mit denen die Aktien des Unternehmens an der Börse Nasdaq gehandelt würden.

«Spätestens Ende November könnten die ADRs dann bereits in den USA handelbar sein», sagte CEO Tim Dyer im Gespräch mit AWP. Noch wichtiger ist dem CEO aber, dass Addex keine Kapitalerhöhung plane, man wolle die Pakete der bestehenden Aktionäre nicht unnötig weiter verwässern. Die Zweitnotierung in den USA werde mit den bereits bestehenden Aktien vollzogen. Gleichzeitig bleibe man weiterhin an der SIX Swiss Exchange kotiert, bestätigte Dyer die Medienmitteilung vom Morgen.

Als Gründe für diesen Schritt nennt Dyer das Umfeld. Biotechaktien in der EU und der Schweiz fristeten ein Schattendasein. «Dagegen bietet der US-Markt alleine durch seine schiere Grösse deutlich mehr Möglichkeiten», ergänzte er.

Im Zuge des US-Listings werde man auch auf Roadshow gehen. kündigte Dyer an. «Wir erwarten, unser Phase-III-Programm mit unserem Produktkandidaten Dipraglurant zur Behandlung von Parkinson Anfang 2020 zu starten – damit hätten wir Argumente, die für uns sprechen, wenn wir uns bei Investoren vorstellen», ergänzte der Manager.