Unternehmen / Konsum

Adecco sind ausgereizt

Analyse | Wann der Stellenvermittler die Talsohle beim Wachstum erreicht, ist weiterhin unklar.

Nach einem Zwischentief im Sommer stehen die Aktien von Adecco mittlerweile wieder nahe ihrem Jahreshoch bei 60 Fr. Diese Entwicklung spiegelt in den stark zyklischen Titeln die Hoffnung auf eine Abschwächung der Rezessionsdynamik. Doch in den Drittquartalszahlen ist davon noch nichts zu sehen. Der Umsatz ist organisch und um Arbeitstage bereinigt um 4% geschrumpft.

Somit hat das organische Wachstum zum siebten Mal in Folge abgenommen. Das Marktumfeld in Europa und den USA sei weiterhin herausfordernd, gab Adecco als Begründung an. Auch mit Blick auf das Schlussquartal ist noch keine Besserung in Sicht: Im September und Oktober betrug das organische Minus ebenfalls 4%.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.