Unternehmen / Konsum

Adecco ist auf dem richtigen Weg

Analyse | Der Personalvermittler ist vergangenes Jahr kräftig gewachsen, zeigt aber vereinzelt Schwächen. Die Integration von Akka läuft auf Hochtouren.

 

Eigentlich stimmt die Richtung. Adecco hat das Umsatzniveau von vor der Krise erreicht, die höhere Ebita-Marge ist mitten im Zielband, die Investitionen sind hoch, das Geschäft wird weniger zyklisch. Und doch: Die Equity Story des weltweit zuletzt noch zweitgrössten Stellenvermittlers, der die Transformation zu gewinnträchtigeren Geschäften mit Vehemenz vorantreibt, überzeugt am Markt nicht. Die Übernahme des französischen Beratungsunternehmens Akka Technologies für rund 2 Mrd. €, Kernstück dieses Wandels, hat die Aktien Mitte 2021 auf Talfahrt geschickt. Seither haben sie ein Drittel an Wert eingebüsst.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?