Unternehmen / Konsum

Adeccos Trend zeigt nach unten

Analyse | Das Umsatzwachstum hat sich auf vergleichbarer Basis weiter abgeschwächt. Die zyklischen Aktien sind kein Kauf.

Die Konjunktur in Europa hat sich abgeschwächt. Im Euroraum hat sich das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal zum Vorquartal auf 0,2% verlangsamt, den tiefsten Wert seit 2014. Die im zyklischen Personalvermittlungsgeschäft tätige Adecco-Gruppe hat dies deutlich zu spüren bekommen.

Ihr Umsatzwachstum hat sich im dritten Quartal verglichen mit der Vorjahresperiode organisch und handelstagsbereinigt auf 2% vermindert. Der Trend ist eindeutig: Im Schlussquartal 2017 lag das Wachstum noch bei 7%, danach begann es kontinuierlich zu sinken.

Die Verlangsamung setzt sich fort: In den Monaten September und Oktober ist Adecco kombiniert noch 1% gewachsen. Tiefere Werte gab es zuletzt vor fünf Jahren: Im dritten Quartal 2013 musste sich der Konzern auf vergleichbarer Basis mit einem Nullwachstum begnügen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare