Unternehmen / Ausland

Airbnb will im August Antrag für Börsengang einreichen

Der Online-Wohnungsvermittler will bis Ende des Jahres an die US-Börse. Die Coronapandemie traf Airbnb hart.

(Reuters) Die Zimmervermittlungs-Plattform Airbnb will einer Zeitung zufolge im Laufe der Monats bei den US-Behörden die Unterlagen für den lang erwarteten Börsengang einreichen. Die Papiere sollten vertraulich der Aufsicht SEC überreicht werden, berichtete das «Wall Street Journal» am Dienstag unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen.

Der IPO selbst könne bis Ende des Jahres erfolgen. Ein Airbnb-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. Airbnb hatte 2019 angekündigt, in diesem Jahr ein Börsennotierung anzustreben. Die Nachrichtenagentur Reuters meldete im Oktober, dass Morgan Stanley (MS 48.36 -3.43%) und Goldman Sachs (GS 194 -0.44%) den Schritt begleiten. Die Coronakrise hat Airbnb allerdings schwer zugesetzt.

Leser-Kommentare