Unternehmen / Industrie

Was läuft bei Airopack?

Analyse | Aktien vom Handel ausgesetzt, hohe Schulden und bloss noch zwei Verwaltungsräte: Der Verpackungshersteller Airopack soll morgen informieren.

Überraschend haben am Dienstag vier Verwaltungsräte des im Aufbau befindlichen Verpackungsherstellers Airopack den Rücktritt per sofort erklärt. Drei der Zurückgetretenen sind Vertreter des Grossaktionärs Apollo, einer US-Fondsgesellschaft, die rund 22% an Airopack hält und zudem eine wichtige Kreditgeberin ist. Damit weist der Airopack-VR bloss noch zwei Mitglieder auf, was nicht mehr gesetzeskonform ist. Ein Verwaltungsrat muss mindestens drei Mitglieder zählen.

Die Rücktrittswelle signalisiert, dass sich für Airopack die Lage zuspitzt. Darauf deutet auch die Einstellung des Börsenhandels für Dienstag hin. Dabei war das Unternehmen, das einen neuartigen Pumpmechanismus für Spraydosen ohne Treibgas entwickelt hat, eigentlich auf gutem Weg. Für das Produkt waren renommierte Kunden gefunden worden. Die ersten Produkte stehen in den Läden, die Massenfertigung ist am Anlaufen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare