Unternehmen / Ausland

Aktie im Blickpunkt: Twitter

Elon Musk will den Kaufpreis für Twitter senken. Die Titel fallen weiter.

Lea Schüpfer

Die Tragikomödie um die Twitter-Übernahme durch Tesla-Chef Elon Musk geht weiter: Wie Reuters am Dienstag bekanntgab, schliesst Musk eine Übernahme zu einem niedrigeren Preis als bislang geboten nicht aus. Dies, nachdem Musk am vergangenen Freitag via Twitter mitgeteilt hatte, die Übernahme kurzzeitig auf Eis zu legen.

Bisher hat Musk insgesamt knapp 44 Mrd. $  für den Kurznachrichtendienst geboten, 54.20 $ pro Aktie. Dieses Angebot liegt über dem Börsenwert respektive Marktpreis, den das Unternehmen vor Musks Einstieg als neuer Grossaktionär hatte. Er hält einen Anteil von 9%. Zugleich liegt die Offerte unter dem Kurs vom vergangenen Februar, der mit 77 $ den Spitzenwert der Valoren markiert.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?