Blogs / Momentum

Aktie im Blickpunkt

Rio Tinto ist in Form.

Carlo Emanuele Frezza

Das vergangene Jahr hat Unternehmen weltweit vor grosse Herausforderungen gestellt. Bei Rio Tinto (RIO 5'844.00 -0.51%) war es allerdings nicht bloss das Coronavirus, das ab dem zweiten Quartal für negative Auswirkungen gesorgt hat. Dem australischen Bergbaukonzern wurde bereits der Start ins Jahr vermiest. Dafür verantwortlich war der in Australien wütende Zyklon «Damien». Trotz ungünstiger Umstände hat Rio Tinto es allerdings geschafft, das Jahr mit einem zufriedenstellenden Ergebnis zu beenden. Davon zeugen die Produktionszahlen im vierten Quartal. Zwischen Oktober und Dezember hat der Konzern seine Eisenerzauslieferungen um 2,4% gesteigert. Dazu trug insbesondere eine kräftige Nachfrage in China bei. Dort habe sich der Industriesektor erholt, und die Produktionsleistung befinde sich wieder auf dem Niveau von vor der Coronakrise, schreibt die Geschäftsleitung.

Nicht nur das Management ist mit dem Erreichten zufrieden. Auch Analysten zeigen sich gegenüber Rio Tinto positiv gestimmt. Jefferies etwa empfiehlt die an der Londoner Börse kotierten Titel nach wie vor zum Kauf und hat das Kursziel bei 6400 p belassen. Die Zahlen des Bergbaukonzerns seien ordentlich ausgefallen, schreibt Analyst Christopher LaFemina. Die Volumen bei Aluminium und Kupfer hätten positiv überrascht, wie auch die Eisenerzproduktion.

Nicht ganz so optimistisch ist die US-Investmentbank Goldman Sachs (GS 327.37 -0.58%). Sie hat die Einstufung auf «Neutral» mit einem Kursziel von 5950 p belassen. Der Bergbaukonzern habe das Jahr 2020 in starker Verfassung abgeschlossen, schreibt Analyst Jack O’Brien. Der Förderausblick auf 2021 sei derweil weitgehend im Rahmen seiner Erwartungen.

Trotz einem soliden Quartalsergebnis und positiv gestimmten Analysten haben die Aktionäre nicht beim Bergbauriesen zugegriffen. Die Titel gaben am Dienstag zum zweiten Tag in Folge nach. Nach dem in der vergangenen Woche erreichten Rekordhoch von 6376 p scheint nun etwas die Puste auszugehen. In den kommenden Tagen dürften Gewinnmitnahmen für sinkende Kurse sorgen. Anleger, die ihre Aktien halten, müssen sich aber nicht sorgen. Im Grossen und Ganzen ist Rio Tinto für die kommenden Monate gut aufgestellt. Das zeigen das vergangene Quartal und der Ausblick für 2021.

Leser-Kommentare