Blogs / Momentum

Aktie im Blickpunkt

Teilrückzug von Toyota.

Beatrice Bösiger

Von Vorfreude auf die Olympischen Spiele in Tokio, die am Freitag beginnen, ist derzeit noch nicht viel zu spüren. Trotz strenger Regeln sorgen erste Coronafälle im Olympischen Dorf für Unruhe; zwei Spieler aus dem südafrikanischen Fussballteam wurden positiv getestet. Zusätzlich hat das Organisationskomitee bis Anfang Woche von weiteren Fällen unter lokalen Mitarbeitern und Journalisten berichtet. 

Neben den Sorgen um einen Anstieg der Inflation lastet damit die Angst vor den Coronainfektionen auf dem japanischen Aktienmarkt. Das Aufflammen der Infektionen könnte durch die Olympischen Spiele im Grossraum Tokio verstärkt werden und Japan politisch destabilisieren, warnte Volkswirt Naoya Oshikubo vom Vermögensverwalter Sumitomo Mitsui. Vorgesehen ist eigentlich, dass im September Parlamentswahlen stattfinden. Der Nikkei-Index setzte daher seine Verluste fort und büsste im Tagesverlauf erneut 1,25% ein. Im vergangenen Monat hat er bereits 1,28% verloren. 

Nun hat auch noch der Autobauer Toyota angekündigt, auf Distanz zu der Veranstaltung zu gehen. Der Topsponsor wird während der Spiele in Japan keine TV-Spots mit Bezug zu den Olympischen Spielen ausstrahlen und auch der Eröffnungsfeier fernbleiben. Der Autokonzern hatte 2015 einen Sponsorvertrag mit dem IOC im Volumen von knapp 1 Mrd. $ abgeschlossen. 

Grund für den Rückzug ist die nach wie vor olympiakritische Haltung im Land. Einer aktuellen Umfrage zufolge bezweifeln 68% der befragten Japaner, dass die Spiele sicher und geschützt über die Bühne gehen werden. Nur 33% sprechen sich für die Austragung der Spiele aus. Zum Entschluss Toyotas hat ebenfalls beigetragen, dass die Spiele vor leeren Rängen stattfinden werden. 

Der Teilrückzug des Autokonzerns vom sportlichen Grossevent hat sich heute auch in seinem Aktienkurs niedergeschlagen. Die Valoren büssten 1,28% ein und notierten noch bei 9740 Yen. Längerfristig bleiben die Aussichten jedoch positiv. Gut zwei Drittel der Analysten empfehlen die Papiere zum Kauf. Der Konsens rechnet mit einem Zielkurs von 10’878 Yen. 

Leser-Kommentare