Blogs / Momentum

Aktie im Blickpunkt

Enis Aufwind setzt sich fort.

Carlo Emanuele Frezza

Seit Mario Draghi an der Spitze der italienischen Politik steht, wächst nicht nur die Wirtschaft des Landes, auch die Aktienkurse steigen kräftig. Der italienische Leitindex Mib hat im laufenden Jahr mehr zugelegt als der hiesige SMI oder der deutsche Dax. Von diesem Trend konnten auch die Titel des Energiekonzerns Eni profitieren. Über 40% haben sie seit Jahresbeginn an Wert gewonnen.

Besonders stark entwickeln sich Eni seit Mitte Juli. Da notierten sie noch unter der 10-€-Marke. Inzwischen kosten sie über 12 € und bewegen sich in Richtung 13 €. Das Vorkrisenniveau bei 14 € rückt damit in grossen Schritten näher. Dass sich die Titel aktuell derart stark präsentieren, hat in erster Linie mit den jüngst gestiegenen Rohstoffpreisen zu tun. Allerdings macht der italienische Konzern auch operativ derzeit vieles richtig.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare