Unternehmen / Ausland

Aktie im Blickpunkt: Walmart

Der Detailhändler erwartet einen tieferen Betriebsgewinn für das zweite Quartal.

Giuliano Ligi

Das nachbörslich veröffentlichte Update for Second Quarter and Fiscal Year 2023 hat Walmart nach Börsenschluss zugesetzt. Die Titel gaben über 8% nach. Dem weltgrössten Detailhändler machen die Inflation sowie der starke Dollar zu schaffen. Der Konsum vieler Waren werde durch steigende Preise von unentbehrlichen Gütern wie Lebensmitteln oder Treibstoff gedämpft. So seien insbesondere bei Kleidung Rabatte notwendig, um den Lagerbestand weiter abzubauen.

Zwar rechnet das Unternehmen für das zweite Quartal mit einem 6% höheren Gesamtumsatz (ohne Treibstoff). Dies ist mehr als zuvor erwartet. Ein grösserer Umsatzanteil von Lebensmitteln und Verbrauchsgütern wirkt sich jedoch negativ auf die Bruttomarge aus. Eine zweistellige Inflation auf Lebensmitteln belastet die Kaufkraft der Kunden, die deshalb bei anderen Warengruppen weniger zugreifen. Immerhin konnte der Konzern dank preiswerten Angeboten im Lebensmittelbereich weitere Marktanteile gewinnen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?