Unternehmen / Schweiz

Aktien kleiner Unternehmen holen auf

Fondsmanager sind sich uneins über das Kurspotenzial zyklischer Werte. FuW hält an der defensiven Ausrichtung ihrer Aktienauswahl fest.

Anleger in Blue Chips konnten in den vergangenen zwölf Monaten wenig falsch machen. Der Swiss Market Index (SMI) zeigte im vergangenen Jahr eine starke Performance, seit Anfang 2019 legte der Leitindex 28,6% zu. Mehr Geduld verlangte der Aktienmarkt den Aktionären von kleinkapitalisierten Unternehmen ab. Der Swiss Performance Index Small (SPI Small) avancierte im selben Zeitraum lediglich 12,3%. Rezessionsängste, ausgelöst von global trüberen Konjunkturaussichten, hatten Anleger in der ersten Jahreshälfte weg von den Kleinen in defensive Schwergewichte getrieben.

Inzwischen hat der Wind gedreht. «Vor allem im vierten Quartal haben wir eine Umschichtung von Large Caps zu Small und Mid Caps gesehen», sagt Martin Lehmann, CEO und Fondsmanager von 3V Asset Management. «Dadurch, dass die Rezessionsängste in den Hintergrund gerückt sind und sich die USA und China bezüglich Handelskonflikt angenähert haben, hat die Stimmung der Anleger sich verbessert. Kleinere und insbesondere zyklische Werte haben davon profitiert.» Als Folge hat der SPI Small in den vergangenen drei Monaten punkto Performance mit dem SMI gleichgezogen. Im neuen Jahr avancieren die kleinen Werte gar stärker als Blue Chips.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.