Märkte / Derivate

Aktien und Optionen statt Staatsanleihen

Als Anker im Portfolio sind Put-Optionen geeignet. Langfristig schmälern sie allerdings die Performance.

Einst dienten Staatsanleihen im Portfolio als Anker. Der Coupon lieferte ein stabiles Einkommen, und in einer Börsenkorrektur sorgte ein steigender Kurs der Anleihen für Diversifikation. «Beides ist nicht mehr gewährleistet», schreibt Thomas Bollinger, Anlagestratege von J. Safra Sarasin, im jüngsten Asset Allocation Focus. Ursache sei das globale Zinsumfeld.

Der Coupon ist gering oder inexistent. Und «die Marktverwerfungen im vergangenen Jahr haben gezeigt, dass Staatsanleihen mit sehr geringer bzw. negativer Rendite dann ebenfalls Kursverluste erleiden», sagt Bollinger.

Dividendenaktien sind kein Anker

Auf der Suche nach Alternativen zu festverzinslichen Anlagen hätten Dividendenaktien deutlich an Bedeutung gewonnen, schreibt der Münchner Vermögensverwalter Assenagon Ende August. Zuweilen würden Dividenden gar als potenzieller Zinsersatz betrachtet. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare