Unternehmen / Gesundheit

Aktien von Relief Therapeutics verdoppeln ihren Wert

Gute Resultate in einer Studie eines Coronamittels lassen den Kurs des Biotech-Unternehmens in die Höhe schnellen.

(AWP) Eine klinische Studie mit RLF-100 (Aviptadil) von Relief Therapeutics (RLF 0.508 18.14%) hat die Wirksamkeit des Mittels gezeigt. Bei den kritischsten Patienten mit COVID-19 habe das Mittel eine rasche Genesung von Atemversagen gezeigt, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. An der Börse wurde die Nachricht euphorisch aufgenommen. Der Kurs verdoppelte sich am Dienstag, während er bereits am Montag stark zugelegt hatte.

Gleichzeitig hätten unabhängige Forscher berichtet, dass Aviptadil die Replikation des SARS-Coronavirus in menschlichen Lungenzellen und Monozyten blockiert habe. Bei Patienten mit schweren medizinischen Komorbiditäten sei nach dreitägiger Behandlung mit RLF-100 im Rahmen der FDA-Zulassung eine rasche Erholung der Patienten an Beatmungsgeräten und ECMO (extrakorporale Membranoxygenierung) beobachtet worden.

RLF-100 wird als das erste Covid-Therapeutikum entwickelt, das die Replikation des SARS-CoV-2-Virus in menschlichen Lungenzellen und Monozyten blockiert.

Relief Therapeutics hat von der FDA für die Phase-II/III-Studie den sogenannten «Fast Track Designation»-Status erhalten. Dieser wird gewährt, um die Erforschung und spätere Zulassung eines Mittels zu beschleunigen, wenn es einen grossen medizinischen Bedarf deckt.

Die komplette Historie zu Relief Therapeutics finden Sie hier. »