Unternehmen / Konsum

Aktionäre ebnen Dufry den Weg

Die Aktionäre des Reisedetailhändlers stimmen an der GV dem Dividendenverzicht und den Kapitalmassnahmen zu.

(AWP) Die Aktionäre des Reisedetailhändlers Dufry (DUFN 28.33 -4.39%) stimmten am Montag an der Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrates zu. Unter anderem goutierten sie den Vorschlag, aufgrund der in der Coronakrise schwierigen Marktlage auf die Ausschüttung einer Dividende zu verzichten.

Beschlossen wurde auch die geplante Erhöhung des bedingten Aktienkapitals von 4,44 Mio. auf neu 63,5 Mio. Fr., wie Dufry am Montagabend mitteilte. Und der Jahresbericht, die Entlastung des Managements oder die Vergütungspläne wurden ebenfalls gutgeheissen.

Die Aktionäre bestätigten überdies Verwaltungsratspräsident Juan Carlos Torres Carretero sowie die weiteren Mitglieder des Gremiums im Amt. An der wegen der Covid-19-Bedrohung ohne die physische Präsenz der Aktionäre durchgeführten Generalversammlung waren über den Stimmrechtsvertreter 26,4 Mio. Aktien oder 48% des Kapitals vertreten.

Der Duty-free-Shop-Betreiber versucht mit verschiedenen Schritten, an frisches Kapital zu kommen und strich unter anderem die Dividende. Seit der Flugverkehr infolge der Massnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie weltweit weitgehend zum Erliegen gekommen ist, brachen auch bei Dufry die Geschäfte weg.

Die komplette Historie zu Dufry finden Sie hier. »