Unternehmen / Technologie

Aktionärsgruppe bei Meyer Burger löst sich auf

Nach der Wahl ihres Vertreters Mark Kerekes in den Verwaltungsrat gehen die Aktionäre um Sentis Capital wieder getrennte Wege.

(AWP) Im Aktionariat von Meyer Burger (MBTN 0.1745 -8.16%) kommt es zu einer Änderung. Die Aktionärsgruppe um Sentis Capital, die 2019 zusammen rund 12% der Stimmrechte meldete, habe sich aufgelöst, teilte der Solarzulieferer am Mittwoch mit.

Die Gruppe hatte sich unter der Beteiligung von Sentis Capital, hinter der der russische Investor Pyotr Kondrashev steht, im vergangenen Jahr gebildet. Die Gruppe stiess sich an der Übernahme der britischen Oxford PV durch die Ausgabe von 62,29 Millionen neuer Aktien und kritisierte, dass die Struktur der Transaktion intransparent und unfair gegenüber den Altaktionären sei.

Sentis forderte deshalb die Einberufung einer ausserordentlichen Generalversammlung und die Zuwahl ihres Co-Geschäftsführers Mark Kerekes in den Verwaltungsrat. An der ausserordentlichen Generalversammlung konnte sich die Aktionärsgruppe indes nur teilweise durchsetzen.

Mark Kerekes wurde aber an der diesjährigen Generalversammlung, die am 13. Mai stattfand, als Mitglied in den Verwaltungsrat gewählt.

Leser-Kommentare