Unternehmen / Ausland

Alcon-CEO: «Keine weiteren Abschreiber mehr»

David Endicott, CEO von Alcon, betont im Interview, der hohe Goodwill sei werthaltig. Umsatz und Gewinnmargen sollen in den nächsten Jahren steigen.

Herr Endicott, was bedeutet die Abspaltung von Novartis für Alcon?
Für uns ist es von grosser Bedeutung, wieder unabhängig zu sein und eine eigene Identität zu entwickeln. Immer noch arbeiten viele Leute in unserer Organisation, die sich an die frühere Alcon erinnern. Für sie ist es eine Rückkehr zu den Wurzeln. Ich denke, vom ersten Tag werden ein neues Gefühl und eine andere Dynamik einkehren. Auch von aussen werden wir anders wahrgenommen werden, nun als reines Medizinaltechnikunternehmen und nicht mehr bloss als Teil eines grossen Pharmakonzerns.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare