Unternehmen / Gesundheit

Alcon kann sich noch steigern

Analyse | Der Augenheilkonzern will dieses Jahr den Umsatz 2019 übertreffen. Die Marge bleibt aber noch zurück.

Die Aktien von Alcon haben heute Mittwoch korrigiert. Grund ist wohl die erstmalige Prognose für das laufende Jahr. Sie erfüllt bloss, was im Markt erwartet wurde.

Das Management des Augenheilkonzerns rechnet für 2021 mit einem Umsatz von 7,8 bis 8 Mrd. $. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist das eine Steigerung von 15 bis 18%. Weniger imposant sieht die Gegenüberstellung mit dem Vor-Corona-Jahr 2019 aus. Da sind es 6 bis 9%.

Zudem stellt Alcon eine bereinigte Betriebsgewinnmarge von 17% in Aussicht. In den Jahren 2019 und 2018 hatte die ehemalige Novartis- und Nestlé-Tochter etwas mehr erreicht. Derzeit investiert Alcon aber mehr als damals. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare