Unternehmen / Schweiz

Alcon könnte Bewegung in den SMI bringen

Novartis bringt ihre Augenheilsparte Alcon an die Börse. Das dürfte zu Veränderungen im Schweizer Leitbarometer führen.

Die Chancen stehen gut, dass schon bald ein neues Unternehmen den Sprung in den Swiss Market Index (SMI) schafft. Der Schweizer Pharmagigant Novartis will nämlich seine Augenheilsparte Alcon im ersten Halbjahr 2019 an die Börse bringen. Die Aktien von Alcon sollen künftig sowohl an der Schweizer Börse als auch an der New York Stock Exchange kotiert werden.

Behalten die Analysten mit ihren Schätzungen recht, dürfte es das abgespaltene Unternehmen auf einen Börsenwert von 15 bis 25 Mrd. Fr. bringen. Das müsste  für einen Platz im wichtigsten hiesigen Börsenbarometer reichen. Gemäss Novartis-Finanzchef Harry Kirsch wird ein solcher auch angestrebt.

Die Aufnahme in den SMI hängt von zwei Kriterien ab: vom Börsenwert im Streubesitz sowie von den gehandelten Volumen. Beide Anforderungen fliessen zu gleichen Teilen in die Rangfolge ein, wobei es einen gewissen Toleranzbereich gibt, um allzu häufige Wechsel zu vermeiden. Das erste Kriterium ist klar erfüllt. Bei einem angenommenen Streubesitz (Free Float) von 100% und einer potenziellen Bewertung von rund 20 Mrd. Fr. würde das Unternehmen in der Liga von Givaudan, Lonza und LafargeHolcim spielen und wäre rund doppelt so schwer wie Adecco oder Swisscom.

Mit der Aufnahme in den SMI gäbe es gleich zwei Veränderungen: Müsste heute entschieden werden, wären die Aktien von SGS, Julius Bär und Swiss Life gefährdet. Sie schneiden punkto Kapitalisierung und Handelsvolumen am schlechtesten ab – und würden aus dem Index scheiden.

Die zweite Verschiebung betrifft das Gewicht von Novartis, das abnehmen wird. Schliesslich wird ein relativ grosser Unternehmensteil abgespalten. Damit dürfte Novartis im SMI in der Rangfolge der grössten Werte vom zweiten auf den dritten Platz rutschen und künftig hinter Nestlé und Roche liegen. Allerdings liegt es am Indexberechner – an der SIX –, ob er das Unternehmen ausserordentlich gleich nach der Kotierung oder regulär im Herbst in den Blue-Chip-Index aufnehmen wird. So oder so bringen die Novartis-Pläne Bewegung in den SMI.