Unternehmen / Gesundheit

Alcon mangelt es an Sichtweite

Der auf Augenbehandlung spezialisierte Konzern hat sich im dritten Quartal wohl erholt. Doch das vierte wird wieder schwieriger.

Unter üblichen Umständen wächst der Markt für Augenheilmittel und -chirurgie 4 bis 5%. Dieses Jahr nicht. Wegen der Pandemie ist vor allem die Zahl der Augenoperationen zurückgegangen.

Alcon als Nummer eins wurde davon im zweiten Quartal heftig getroffen, wenn auch etwas weniger als der Marktdurchschnitt. Der währungsbereinigte Umsatz ging ein Drittel zurück, der Geschäftsbereich Augenchirurgie schrieb 28 Mio. $ Betriebsverlust. Besser kam Vision Care, das Geschäft mit ihren Pflegemitteln, weg; es verbuchte 22 Mio. $ Betriebsgewinn. Insgesamt resultierten unter dem Strich rote Zahlen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?