Unternehmen / Schweiz

Alle Finanzinstrumente der WeltCfinancials lanciert neues Internet-Portal – Weltweite Transparenz für Anleger – Fast alles kostenlos

Elisabeth Tester

Möchten Sie sich über sämtliche Finanzprodukte der Welt auf einer einzigen Plattform informieren? Alle nur denkbaren Instrumente einfach und schnell suchen, vergleichen und analysieren? Und erst noch auf relevante Wirtschafts- und Unternehmensneuigkeiten sowie das ganze Finanzreporting Zugriff haben? Das scheint eher Wunsch, als Wirklichkeit zu sein – aber nicht mehr lange.

Die in Lutry am Genfersee domizilierte Cfinancials hat vor Monatsfrist ihr neues Finanzportal vorgestellt: Bis Ende Jahr sollen 9,5 Millionen Produkte abrufbar sein, das entspricht 99% aller weltweit kotierten oder ausserbörslich gehandelten Retailprodukte. Sämtliche verfügbaren Instrumente von Finanzinstituten inklusive Privatplazierungen, seien es Aktien, Obligationen, Fonds oder strukturierte Produkte, sind in der Datenbank erfasst. Ermöglicht wird das durch die Partnerschaft von Cfinancials mit Six Telekurs, Thomson Reuters, Dow Jones und Interactive Data.

Information total

Die verschiedenen Produktklassen werden nun eine nach der anderen aufgeschaltet, und 98% der Informationen sind online für jedermann kostenlos abrufbar. Michael Heijmeijer, Gründer und CEO, betont im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft»: «Cfinancials war meine Idee, aber unsere Kunden entwickeln die Plattform kontinuierlich weiter und verschieben die Grenzen des Möglichen.»

Heijmeijers Zielgruppe sind interessierte Anleger, Finanzberater, Vermögensverwalter und Unternehmen sowie Institutionelle wie Banken, Regierungen, Stiftungen, Universitäten und andere. Auf den ersten Blick scheint die Idee eines weiteren Finanzportals nicht bahnbrechend zu sein, gibt es doch schon unzählige Datenanbieter und -aufbereiter, viele Angebote sind kostenlos. Speziell und wohl einzigartig ist jedoch die Unabhängigkeit, der Umfang der Daten und das Analyseprogramm, das alle nur denkbaren Vergleiche in Bezug auf Performance, Referenzindizes und alternative Produkte erlaubt. Die Benutzeroberfläche ist einfach und intuitiv logisch, die Abfragen sind extrem schnell. Cfinancials setzt den Schwerpunkt auf Produktinformation, Performance, Vergleiche und Kommunikation. Die Daten werden täglich aktualisiert (Schlusskurs vom Vortag), gespiesen wird die Datenbank von den Partnern sowie vielen weiteren Lieferanten und Kunden. Heijmeijer: «Die Öffentlichkeit hat ein Recht, über sämtliche Produkte aller Anbieter informiert zu sein. Internet-Trader finden auf Cfinancials zusätzliche Entscheidungsgrundlagen. Private können ein vom Kundenberater empfohlenes Instrument schnell und einfach überprüfen, da die Daten der Peers für jedes Produkt angezeigt werden.» Anwender sind auch Banken, die das Portal ihren Kundenberatern und Kunden unter eigenem Namen (White Label) anbieten möchten. Fürs Investment Banking erschliessen sich neue Möglichkeiten der Evaluation für neue Produkte: Cfinancials dient auch als Marktbarometer, da über die Abfragen der Marktteilnehmer die Stimmung des Finanzpublikums ermittelt werden kann. Diese Statistiken sind kostenpflichtig. Weitere Einnahmequellen sind Werbebanner und spezialisierte Reports, sogenannte Premium Services, sowie Rankings – Anbieter können dafür zahlen, dass ihre Produkte zuoberst auf den Listen auftauchen, sie sind jedoch klar ersichtlich als «Werbung» gekennzeichnet.

Vergleich einfach gemacht

Auf die Frage, wodurch sich Cfinancials von einer Datenplattform wie Bloomberg unterscheidet, erklärt Heijmeijer: «Cfinancials ist produktorientiert, Bloomberg ist marktorientiert. Bloomberg kostet viel, und um Angebot und Analysemöglichkeiten auch nur zu einem kleinen Teil zu nutzen, braucht es viel Erfahrung. Für professionelle Händler, die auf Marktdaten in Echtzeit und Handelsinformationen angewiesen sind, ist Cfinancials eine Ergänzung, jedoch kein Ersatz.»

Zur laufenden Qualitätsverbesserung der Inputdaten setzt das System Anreize für die Emittenten, möglichst detaillierte Produktinformationen zu liefern. Die Datenqualität entspricht derjenigen des Marktes (Börse, Reuters etc.). Historische Performancezahlen stammen aus drei verschiedenen Quellen und werden einem Plausibilitätstest unterzogen. Auch wenn Cfinancials keine Financial Happiness garantieren kann – so das Logo des Unternehmens –, eine Informationsplattform erster Güte ist es alleweil. Das Portal hat das Potenzial, Anlageentscheide und -prozesse in der Vermögensverwaltung zu verändern, da Instrumente vergleichbar werden, die bisher vom Anleger nicht gegenübergestellt werden konnten. Vielleicht sind schlecht performende hauseigene Fonds in Vermögensverwaltungsmandaten bald Vergangenheit.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?