Unternehmen / Finanz

Alpine Select lanciert Rückkaufprogramm

Die Investmentgesellschaft will bis zu 3,58 Millionen eigene Aktien zurückkaufen.

(AWP) Die an der SIX kotierte Investmentgesellschaft Alpine Select kauft erneut eigene Aktien zurück. Die Bewilligung zum Erwerb von bis zu 3,58 Millionen eigenen Aktien hat das Unternehmen bereits von der ordentlichen Generalversammlung vom vergangenen Mai erhalten. Gestützt auf diese Ermächtigung habe der Verwaltungsrat nun beschlossen, maximal 3,58 Millionen Aktien zum Festpreis gegen bar zurückzukaufen, teilt das Unternehmen am Dienstag mit.

Das Rückkaufangebot bezieht sich auf rund 25% des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals. Es dient dem Zweck, Liquidität an die Aktionäre von Alpine Select zurückzuführen und diesen zu ermöglichen, ihre Beteiligung an der Gesellschaft zu reduzieren. Die kommende GV vom Mai 2017 soll dann die Bewilligung zur Vernichtung der zurückgekauften Aktien und zur entsprechenden Kapitalherabsetzung geben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare