Unternehmen / Schweiz

Also wächst stärker als der Markt

Analyse | Die Sonderkonjunktur setzt sich für den IT-Grosshändler fort. Das Ergebnis steigt deutlich.

Die Sonderkonjunktur durch Corona setzt sich für den IT-Distributor Also fort. Weil Home Schooling und Home Office für einen hohen Bedarf an Tech-Geräten sorgen, wächst das Innerschweizer Unternehmen weiter – und zwar schneller als der Markt. Das Ergebnis liegt deutlich über den Schätzungen der wenigen Analysten, die Also auf dem Radar haben. CEO Gustavo Möller-Hergt richtet die Gruppe weiter strikt auf Profitabilität aus. Die Aktionäre dürften mittel- bis langfristig von diesem Kurs profitieren.

Kernaufgabe der Mitarbeiter von Also ist es, Waren vom Hersteller zum Endkunden zu bringen, teils über Handelsfilialen. Dieses Geschäft findet sich im Bereich Supply von Also wieder, mit dem das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr 70% des Umsatzes erwirtschaftet hat. Die margenträchtigeren Bereiche Solutions und Services haben circa 25 beziehungsweise 4% zum Erlös hinzugesteuert.

Marktanteile gewonnen

Mit diesem Kurs trimmt CEO Möller-Hergt sein Unternehmen auf Wachstum. Der Markt habe sich in der ersten Jahreshälfte sehr erfreulich entwickelt, erklärte er in einer Telefonkonferenz mit Analysten, aber Also habe dieses Wachstum übertroffen: «Wir haben in allen drei Geschäftsbereichen Marktanteile gewonnen.» Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare