Unternehmen / Industrie

Aluflexpack wächst langsamer

Analyse | Der Verpackungshersteller wächst vor allem im Kaffee- und Teegeschäft sowie in der Tiernahrung. Die Aktien sind zu teuer.

Der im vergangenen Juni an die Börse gekommene Verpackungshersteller Aluflexpack hat 2019 den Umsatz 14,4% auf 208 Mio. € gesteigert. Bereinigt um ein im September 2018 in der Türkei zugekauftes Geschäft resultiert ein Wachstum von 8,4%. Im ersten Halbjahr 2019 hatte die bereinigte Wachstumsrate noch 10,6% betragen. Das zweite Halbjahr hatte demnach eine spürbare Verlangsamung gebracht, was mit einer weniger günstigen Vergleichsbasis als im ersten Halbjahr erklärt wird.

Ziel bleibt aber, auf mittlere Frist organisch zweistellig zu wachsen. Dazu soll unter anderem die neue Anlage zur Herstellung von Stehbeuteln in Kroatien verhelfen. Die Produktion wurde dieses Jahr aufgenommen, die Herstellkapazität soll 1 Mrd. Beutel pro Jahr betragen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.