Unternehmen / Schweiz

Osram-CFO geht zu AMS

Ingo Bank startet am 1. Mai. Quartalsprognose wird bestätigt.

Chiphersteller AMS bekommt per 1. Mai einen neuen Finanzchef: Osram-CFO Ingo Bank wechselt zu der österreichischen Gesellschaft, deren Aktien an der Schweizer Börse kotiert sind. Der Tausch kommt zu einem heiklen Moment. AMS bereitet die Übernahme des deutschen Traditionsunternehmens Osram vor. Der Markt erwartet eine Kapitalmassnahme.

Ingo Bank ist Diplom-Ökonom. Er arbeitet seit 2016 bei Osram Licht, war zuvor Finanzchef von Parexel, einem US-Anbieter von biopharmazeutischen Dienstleistungen. Davor war er achtzehn Jahre bei Philips in verschiedenen Positionen aktiv. Der 51-jährige Deutsche hat bereits in Europa, den USA und in Asien gelebt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.