Unternehmen / Schweiz

AMS platziert Aktien

Der Chiphersteller hat nachbörslich über 3,35 Mio. eigene Aktien an institutionelle Investoren veräussert.

(AWP) Der Chiphersteller AMS (AMS 39.59 -1.44%) hat insgesamt 3’350’688 eigene Aktien an eine Anzahl von «ausgewählten institutionellen Investoren» verkauft. Die Transaktion sei zu einem Preis von 44,25 Fr. pro Aktie erfolgt, teilte AMS am späten Dienstagabend mit.

Mit dem Verkauf der eigenen Aktien löst AMS rechnerisch damit gut 148 Mio. Fr. Die Platzierung erfolgte allerdings etwas unter dem letzten Kurs der AMS-Aktien. Die Titel waren am Dienstagabend bei 45,38 Fr. aus dem Handel an der Schweizer Börse gegangen.

AMS hatte am Dienstagmorgen einen deutlichen Umsatz und Gewinnanstieg für das vierte Quartal sowie für das Gesamtjahr 2019 vermeldet und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen. Das österreichische Unternehmen möchte den Lichttechnikkonzern Osram (OSR 47.76 -0.19%) übernehmen, wobei das deutsche Unternehmen in dem Kaufangebot mit bis zu 4,6 Mrd. € bewertet wird.

Die komplette Historie zu AMS finden Sie hier. »

Leser-Kommentare