Unternehmen / Finanz

Anlageprofis wählen Alternativen

Für die Versicherer stehen 20 Mrd. Fr. an jährlichem Anlageertrag auf dem Spiel. Die Zinsinvestments werden umgebaut.

Die von der Finanzmarktaufsicht Finma kontrollierten Versicherungsunternehmen führen kumuliert 560 Mrd. Fr. Investments. Sie haben in den letzten Jahren jeweils eine Anlagerendite zwischen 3 und 4% erbracht. In Summe ergibt das branchenweit ein jährliches Anlageergebnis um 20 Mrd. Fr.

Die Niedrigzinslage setzt diesem Ertrag jedoch zu. Die Assekuranzunternehmen investieren die Kundengelder schwergewichtig in Obligationen, damit der absehbare Geldabfluss unter ihren Versicherungsverträgen fristgerecht gedeckt ist.

Bankkredite ersetzen Bonds

Die Anlageprofis der Versicherer stemmen sich jedoch gegen die Erosion des Anlageertrags. Matthias Henny, der neu das Asset Management von Baloise leitet, passt das 55 Mrd. Fr. grosse Anlagevermögen der Marktsituation an. «Das Finanzmarktumfeld mit Negativzinsen hat uns veranlasst, aus kurzlaufenden Obligationen mit Negativrenditen auszusteigen», sagt er zu «Finanz und Wirtschaft».

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?