Märkte / Aktien

Anlegerparadies seit über hundert Jahren

Die Schweiz hat die stärkste Währung, am wenigsten Inflation und den besten Obligationenmarkt. Das zeigen Daten seit Beginn des 20. Jahrhunderts.

Aktuell sind Schweizer Anleger nicht gerade von Erfolg verwöhnt. Der Leitindex SMI liegt seit Anfang Jahr sogar leicht im Minus und hinkt in der Erholung seit dem Coronaschock vor gut einem Jahr den anderen Indizes hinterher. Auch Schweizer Obligationen und der Franken sind unter Druck.

Doch über sehr lange Zeit betrachtet ist der hiesige Finanzmarkt ein wahres Anlegerparadies. Das zeigen die Daten seit 1900, die das Credit Suisse Research Institute in Zusammenarbeit mit der London Business School für das jährlich erscheinende «Global Investment Returns Yearbook» zusammenstellt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare