Unternehmen / Ausland

Apple gibt Spitzenplatz an Saudi Aramco ab

Der Technologiekonzern wird vom Ölriesen als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst. Es ist ein Sinnbild für das breite Marktgeschehen.

Die Wechselstimmung an den Börsen sorgt für einen Wechsel an der Spitze der wertvollsten kotierten Unternehmen der Welt. Der US-Technologiekonzern Apple muss die Pole Position an den Ölgiganten Saudi Aramco abgeben.

Die Apple-Aktien haben seit Jahresbeginn rund 19% verloren und sind auf eine Marktkapitalisierung von unter 2,4 Bio. $ zurückgekommen. Die Titel von Aramco, gehandelt an der saudi-arabischen Börse, haben dagegen über ein Viertel zugelegt und den Wert von 2,4 Bio. $ überschritten.

Einst 3 Bio. $ wert

Darin spiegelt sich die neue Börsenwelt, in der sich Anleger in diesem Jahr wiederfinden. Tech-Aktien sind angesichts einer straffer werdenden US-Geldpolitik als Reaktion auf eine Inflation auf Vierzigjahreshoch nicht mehr gefragt. Der US-Technologieindex Nasdaq 100 hat seit Jahresbeginn über ein Viertel an Wert verloren, während der breite S&P 500 «nur» rund 18% eingebüsst hat.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare