Unternehmen / Finanz

Apple schröpft die Banken

Für hiesige Finanzinstitute führt kein Weg mehr am mobilen Bezahlen vorbei. Dass es lange gedauert hat, lag auch an hohen Forderungen von Apple.

Wir sind nicht hier, um zu verhandeln. Wir sind hier, um Ihnen den Vertrag zu erklären.» So erinnert sich jemand an die Aussage eines Apple-Anwalts bei Verhandlungen eines Schweizer Kreditkartenherausgebers mit dem US-Konzern 2016. Die Erfahrung war kein Einzelfall. Eigentlich sei er ein grosser Apple-Fan, sagte ein Exponent eines Schweizer Finanzinstituts jüngst zu «Finanz und Wirtschaft», das sich in Verhandlungen zu Apple Pay befand. Doch das als arrogant empfundene Auftreten und die kompromisslose Haltung der Firmenvertreter liessen den Gesprächspartner an dieser Einschätzung zweifeln. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare