Unternehmen / Technologie

Apple startet die Herbstoffensive

Grösser, dünner und schneller – das sind die Kerneigenschaften, die das iPhone 5 auszeichnen. Nachdem Apple zuletzt mit den Quartalszahlen enttäuscht hat, ist der Erfolg des neuen Mobiltelefons für den IT-Giganten entscheidend.

Christoph Gisiger, New York

Wenn Apple (AAPL 236.21 0%) ein neues Produkt lanciert, ist das ein Schlüsselereignis im Technologiesektor. Entsprechend gross war die Aufmerksamkeit, als der Branchenleader am Mittwoch in San Francisco sein neustes Mobiltelefon vorstellte. Das iPhone 5 ist dank Aluminiumgehäuse rund 20% leichter und dünner als das Vorgängermodell iPhone 4S. Auch ist der Bildschirm mit 4 Inch (knapp 10,2 cm) deutlich grösser. Zur Datenverarbeitung stützt das Gerät auf den neuen A6-Chip sowie LTE- Technologie ab, was das Abrufen von E-Mails und das Surfen im Internet beschleunigt.

Ab 28. September in der Schweiz

Das iPhone 5 kommt am 21. September in den USA und acht weiteren Ländern auf den Markt. Das einfachste Modell mit 16 Gigabyte Speicherplatz (reicht für ca. 3200 Songs) kostet zusammen mit einem Mobilfunkvertrag 199 $. Versionen mit 32 und 64 Gigabyte werden zu 299 $ respektive 399 $ über den Ladentisch gehen. Ab dem 28. September wird das iPhone 5 auch in der Schweiz erhältlich sein. Integriert ist das neue Betriebssystem iOS 6, das unter anderem eine verbesserte Spracherkennung aufweist. Ferner verfügt es über einen neuen Ortungsdienst, der von Apple selbst entwickelt wurde und Google (GOOGL 1219.86 0.34%) Maps ersetzt. Um die Batterie aufzuladen, wird ausserdem ein kleinerer Stecker verwendet.

Die Nachrichten aus Kalifornien wurden an der Börse freundlich aufgenommen. Die Aktien Apple gingen am Mittwoch in einem orientierungslosen Gesamtmarkt 1,4% fester aus dem Handel. Die meisten Details zum iPhone 5 waren bereits in den vergangenen Wochen durchgesickert. Mit 683.29 $ markierten die IT-Valoren zu Wochenbeginn ein neues Rekordhoch. Als wertvollstes kotiertes Unternehmen der Welt bringt Apple fast 620 Mrd. $ auf die Wage. Wie Analysten von Bank of America (BAC 29.045 0.47%) vorrechnen, übertrifft das die Marktkapitalisierung von Italien, Portugal, Chile, Peru, Österreich, Ägypten, Tschechien, Finnland, Norwegen sowie der Türkei und den Philippinen zusammen.

Kräftiger Gewinnmotor

Mit dem iPhone 5 startet Apple die nächste Offensive gegen Konkurrenten wie Samsung (SMSN 1051 -0.76%) Electronics, Google oder Microsoft (MSFT 139.79 0.08%). Es ist das erste grosse Neudesign des populären Mobiltelefons, seit Unternehmensgründer Steve Jobs vergangenen Oktober gestorben ist. Seit die erste iPhone-Version 2007 auf den Markt gekommen ist, hat Apple insgesamt mehr als 244 Mio. Stück verkauft und erwirtschaftet mit der Mobilfunksparte inzwischen fast zwei Drittel des Gewinns. Nachdem der iPhone-Absatz im vergangenen Quartal hinter den Erwartungen zurückgeblieben war, werden Investoren die Nachfrage nach dem neuen Modell mit Argusaugen verfolgen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.