Unternehmen

Apple und Nestlé sind der Renner – trotz Impfstoff

Die Sektor-Rotation macht sich noch nicht in den Portfolios bemerkbar. US-Tech-Aktien bleiben die beliebteste Wette der Fondsmanager.

«Risk on!», lautet das Motto vieler Vermögensverwalter, seit sich vergangene Woche die baldige Verfügbarkeit eines wirksamen Corona­impfstoffs konkretisiert hat. Fonds­manager geben an, den Aktienanteil in ihren Portfolios erhöht zu haben, gewichten Small Caps und Finanztitel höher und wagen sich wieder in Aktien aufstrebender Märkte vor. Reduziert wurden gemäss der jüngsten Fondsmanagerumfrage der Bank of America defensive Positionen in Bonds und Aktien von Unternehmen der Bereiche Gesundheits und Basiskonsumgüter. Die Investoren sind so optimistisch wie seit Januar 2018 nicht mehr.

Etwas hält sich aber hartnäckig: Auch nach dem Nachlassen der Konjunktur­sorgen gehören US-Technologieaktien zu den mit Abstand beliebtesten Werten der Fondsmanager. Der entsprechende US-Technologieindex Nasdaq notiert aktuell nahe dem Höchst. Knapp zwei Drittel der befragten Fondsmanager bezeichnen Investitionen in US-Tech-Aktien denn auch als «Most Crowded Trade», also als die am stärksten überlaufene Wette am Markt. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare