Unternehmen / Industrie

Arbonia expandiert im Heizkörpergeschäft

Der Schweizer Gebäudeausrüster übernimmt die belgische Vasco Group. Die Division HLK wächst so um rund ein Viertel.

Arbonia (ARBN 14.6 0.14%) übernimmt die belgische Gruppe Vasco mit einem Jahresumsatz von rund 90 Mio. €. Der Gebäudeausrüster aus Arbon erzielte 2017 in seiner Division HLK (Heizen, Lüften, Kühlen) Einnahmen von 408 Mio. Fr., was knapp einem Drittel des Gruppenumsatzes entspricht. Vasco mit Hauptsitz im belgischen Dilsen verfügt über insgesamt vier Produktionsstandorte in drei Ländern (Belgien, Niederlande und Polen). Der Kaufpreis wird nicht publiziert.

Im Programm von Vasco sind Designheizkörper, Flachheizkörper, Lüftungen sowie Fussboden- und Wandheizungen. Arbonia teilte mit, die Märkte der Vasco seien überwiegend komplementär zu den bestehenden Absatzmärkten der Arbonia-Division HLK. Vasco besetze führende Marktpositionen in Belgien und den Niederlanden, Arbonia dagegen sei primär in den Märkten Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich und Polen präsent. Zusätzlich zur Markterschliessung in den Beneluxstaaten baue HLK ihre bestehende Marktposition in Frankreich und Deutschland noch weiter aus.

Gute Ergänzung

Vasco ergänzt das Produktportfolio von Arbonia nicht nur mit etablierten Marken im Heizkörpergeschäft. Das Schweizer Unternehmen erhalte ausserdem die Möglichkeit, in der kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL) im Bereich zentraler und dezentraler Anwendungen sowie der Fussbodenheizung weiter zu wachsen. Arbonia erhofft sich aus der Übernahme Synergien, die aber nicht weiter beziffert werden.

Vasco werde organisatorisch integriert, eine eigenständige Marktbearbeitung mit den bestehenden Marken von Vasco bleibe aber bestehen. Alle Arbeitsverhältnisse werden von Arbonia übernommen.

Die Transaktion entspricht der Strategie von CEO und VR-Präsident Alexander von Witzleben, nach dem tiefgreifenden Umbau von Arbonia aus der Position der Stärke heraus in der Konsolidierung auf dem europäischen Markt der Gebäudeausrüstung eine aktive Rolle zu spielen. Im HLK-Bereich ist Arbonia bereits die Nummer 1 in Deutschland und in der Schweiz und europaweit die Nummer 2. Der Markt ist aber noch zersplittert, der Wettbewerb ist hart, und führende Marktpositionen bringen grosse Vorteile.

Strategiekonformer Zukauf

Von Witzleben will sowohl mit Akquisitionen als auch durch Investitionen in neue Werke der Konkurrenz das Leben schwer machen. Übernahmen im Stil des Erwerbs von Vasco entsprechen der kommunizierten Strategie und dürften am Aktienmarkt positiv aufgenommen werden.

Leser-Kommentare