Unternehmen / Industrie

Arbonia löst Dividendenversprechen ein

Für 2018 ist eine Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven von 0.20 Fr. je Aktie vorgesehen. Ex-Vaillant-Chef Voigtländer soll neu in den Verwaltungsrat.

Wie von der Unternehmensführung in Aussicht gestellt, wird der Gebäudeausrüster Arbonia für das vergangene Geschäftsjahr die Dividendenzahlung aufnehmen. Zuletzt wurde für 2013 etwas an die Aktionäre ausgeschüttet. Geplant sind nun für 2018 je Aktie 0.20 Fr., die aus den Kapitaleinlagereserven stammen. Damit ist die Ausschüttung für Privataktionäre in der Schweiz steuerfrei. Der Wert liegt leicht unter den Schätzungen von Analysten.

Ausserdem teilte das Unternehmen mit, an der Generalversammlung vom 12. April werde Carsten Voigtländer als zusätzliches Mitglied für den Verwaltungsrat vorgeschlagen. Der ehemalige CEO der deutschen Vaillant Group, wie Arbonia im Bereich Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik tätig, bringe eine «breite und ausgesprochen internationale Erfahrung mit», heisst es.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare