Unternehmen / Konsum

Aryzta-Übernahme konkretisiert sich

Der kanadische Grossbäcker George Weston soll in Zusammenarbeit mit Credit Suisse ein Übernahmeangebot für Aryzta vorbereiten.

In den kommenden Tagen ist wohl mit einem konkreten Übernahmeangebot für Aryzta zu rechnen. Das kanadische Bäckereiunternehmen George Weston habe Credit Suisse damit beauftragt, entsprechende Dokumente zu erarbeiten, erfuhr «Finanz und Wirtschaft» aus einer Quelle, die mit der Sache vertraut ist. Anfragen beim möglichen Käufer und bei der CS blieben bisher unbeantwortet.

Bloomberg kolportierte George Weston bereits als möglichen Käufer des Spezialisten für tiefgekühlte Backwaren. Auch Private-Equity-Investoren wurde Interesse nachgesagt. Dies folgte auf die Ankündigung des Aryzta-Verwaltungsrates, mehrere Kaufinteressenten hätten sich gemeldet. «Gewisse Drittparteien» hätten unaufgefordert ihr Interesse am Kauf von Aryzta kundgetan, schrieb Verwaltungsratspräsident Gary McGann am 20. Juli in einem Brief an die Aktionäre.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare