Unternehmen / Konsum

Aryzta-VRP: «So viele Probleme am selben Ort»

Gary McGann, VR-Präsident von Aryzta, sieht eine Trendumkehr und wieder Wachstum. Er verteidigt die hohen Managerlöhne.

Aryzta hält am Donnerstag die Generalversammlung ab – eine Bewährungsprobe. Noch immer kämpft der Backwarenhersteller mit schwacher operativer Leistung und einem miserablen Aktienkurs. Im Gespräch mit FuW erklärt VR-Präsident Gary McGann, wie er den Turnaround forcieren will und weshalb seine Manager so viel verdienen.

Herr McGann, wo steht Aryzta heute?
Die Firma ist stabilisiert, und wir stellen eine positive Entwicklung fest. Wir haben die Grundlagen geschaffen, um wieder wachsen zu können. Wir können uns jetzt auch verstärkt auf die Verbesserung der Qualität in Herstellung, Lieferkette und Produkten konzentrieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.