Archiv

Attraktive Risikoprämien in Nordamerika

Internationale Anleihen: Investoren internatio­naler Anleihen suchen zu Beginn der zweiten Jahreshälfte für einmal Sicherheit.

Oliver Reinhard, Fisch Asset Management

In Folge sanken die Renditen amerikanischer und deutscher Staatsanleihen und bescherten somit auch Unternehmensanleihen in Anlagequalität (Investment Grade, IG) steigende Kurse, nachdem sie in den vergangenen zwei Monaten seitwärts bis negativ notiert hatten. Aus dem Hochzins­segment werden zurzeit Mittel abgezogen.

Die Gründe für die derzeit geringe Nachfrage nach Anleihen tiefer Qualität sind vielfältiger Natur und allgemein bekannt. Demgegenüber spricht die Entwicklung dieses Segments im laufenden Jahr eine klare Sprache. Global-High-Yield-Indizes führen die Performance­rangliste in der Anlageklasse Anleihen mit einem Wertzuwachs von über 2% deutlich an, während globale ­Unternehmensanleihen im IG-Segment auf Jahresbasis knapp 1,5% verlieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.