Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

Auf der Suche nach den besten Fintechs der Schweiz

Im März werden wieder die Swiss FinTech Awards verliehen. Das sind die zehn Anwärter.

Die Swiss FinTech Awards 2017 treten in ihre heisse Phase ein. Die Jury hat das Bewerberfeld auf zehn Start-ups verkleinert. Die Top zehn setzen sich aus den Top fünf der beiden Kategorien Early Stage Startup of the Year und Growth Stage Startup of the Year zusammen.

Namentlich sind dies:

Early Stage
AAAccell


Advanon
Crowdhouse
Gatechain
Inpher

Growth Stage
Arviem
Bexio
Fundbase
Lykke
Qumram

Für diese Jungunternehmen geht die Reise jetzt weiter mit dem Boot Camp von Accenture (ACN 136.66 -0.98%) am 10. und 11. Januar. Es folgt das Speed Dating am 31. Januar, wo sich die Start-ups nochmals vor allen Jurymitgliedern und über einem Dutzend Vertreter von Banken und Versicherungen vorstellen werden.

Danach identifiziert die Jury die Finalisten, die sich am 9. März am Finanz und Wirtschaft Forum «FinTech 2017 – Drivers of Change» (Tickets hier) auf der grossen Bühne präsentieren. Die beiden Gewinner werden am selben Abend an der Swiss FinTech Awards Night ihre Auszeichnung entgegennehmen.

Zusätzlich wird an diesem Anlass in einer dritten Kategorie zum ersten Mal der FinTech Influencer of the Year gekürt. Eine Persönlichkeit, die die Schweizer Fintech-Szene positiv geprägt hat.

Vergangenes Jahr wurden die Awards zum ersten Mal verliehen. Damals konnten die Start-ups Knip und Sentifi das Rennen für sich entscheiden.